HOME

Mehr als 150 Tote bei Monsunregen in Indien

Neu Delhi - Nach Monsununwettern im Süden und Westen Indiens ist die Zahl der Toten auf mehr als 150 gestiegen. Am schwersten betroffen war der südliche Bundesstaat Kerala mit mindestens 60 Toten. Insgesamt wurde mehr als eine Million Menschen von den Unwettern getroffen. Der Monsun dauert in Südasien gewöhnlich bis September. Für die Landwirtschaft sind die Niederschläge zwar lebenswichtig - sie richten aber auch immer wieder große Schäden an.

Kaschmir-Konflikt

Atommächte im Clinch

Pulverfass Kaschmir - Droht jetzt ein neuer Krieg?

Bewohner Kathmandus waten durch die Wassermassen

Über 60 Tote durch Monsunregen in Südasien

Gletscher im Himalaya

Studie: Himalaja-Gletscher schmelzen doppelt so schnell wie im 20. Jahrhundert

Entwicklungsländer fürchten unzureichende Hilfen für Umgang mit Erderwärmung

Weltbank sagt 200 Milliarden Dollar Klimahilfen für Entwicklungsländer zu

Ein an Hunger leidender jemenitischer Junge im Krankenhaus von Sanaa

Trotz Fortschritten weltweite Hungersituation "ernst"

Monsun in Mumbai: Heftige Regenfälle haben Teile der Stadt lahmgelegt, Menschen fliehen vor der Flut

Verheerender Monsun in Südasien

Die verdrängte Katastrophe: Warum erreichen uns diese Bilder nicht?

Monsunzeit in Indien: Einsatzkräfte an einem eingestürzten Gebäude

Naturkatastrophe

Verheerende Monsunzeit: Mehr als 1700 Todesopfer in Südasien

Ein Regierungsarbeiter verteilt Insektizide in der Hauptstadt Sri Lankas

Mücken-Epidemie

Sri Lanka erlebt den schwersten Dengue-Ausbruch der Geschichte

Ötzi dürfte eine der am besten untersuchten Mumien der Welt sein

Gletschermann

Plagten Ötzi üble Magenschmerzen?

Endlich Hilfe nach dem Erdbeben: Ein Rettungshubschrauber fliegt Überlebende aus dem Sindhupalchowk-Distrik heraus

Wunderrettung in Nepal

100-Jähriger überlebt tagelang unter Trümmern

Eiman al-Sawahiri nannte die Gründung eine gute Nachricht für Muslime

Terrornetzwerk

Al-Kaida gründet neuen Ableger in Indien

Weltweite Studie

Jede 14. Frau wurde Opfer sexueller Gewalt

Bericht des UN-Sicherheitsrat

Nordkorea liefert Atomraketen an den Iran

Welthunger-Index 2010

Alle 15 Sekunden stirbt ein Kind

Trotz Aufgabe der Rothemden

In den Straßen von Bangkok herrscht Chaos

Zwillinge von der Leihmutter in Indien

Nicht ohne meine Kinder

Tote in Pakistan

Terroristen eröffnen Feuer auf Kricket-Team

Interview mit Teitur

"Du musst es jede Nacht durchstehen"

Erbgutstudie

Stammbaum der Menschheit

Öko-Mode

Raus aus der Mitleidsecke

Von Cornelia Fuchs

Wer steckt hinter ...

... Western Union?

Myanmar

Die heilige Macht der Mönche

Südostasien

"Schlimmste Flut seit Menschengedenken"

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg