HOME

Helmut Kohl

Helmut Kohl

Länger als Helmut Kohl hat kein Kanzler die Bundesrepublik regiert – 16 Jahre, manche sagen auch: "bleierne" Jahre, von 1982 bis 1998. Zuvor amtierte er als Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz. Sei...

mehr...
Die ehemalige IWF-Chefin Christine Lagarde

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Christine Lagarde und Ursula von der Leyen - zwei starke Frauen für Europa

Die Wahl von Ursula von der Leyen und Christine Lagarde wird als Geschacher kritisiert. Das Ergebnis aber ist ermutigend – besonders für die EZB und die Wirtschaft Europas.

CDU: Trennung von Parteispitze und Kanzleramt «nur Phase»

Am Sonntag ist Europowahl

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Die EU ist die vernünftigste Großmacht der Welt

Peter Kohl im Kölner Landgericht

Peter Kohl kritisiert Maike Kohl-Richter in neuem Zitateprozess

Kunst-Ausstellung

Von "Birne" und den Elchen - zum 90. Geburtstag von Hans Traxler

Christo: Der Verhüllungskünstler  zieht im stern-Interview Bilanz
stern-Gespräch

"Christo – Walking On Water"

Verhüllungskünstler Christo zieht im Interview Bilanz: "Die Kunst braucht mich"

Thomas Gottschalk
Interview

Thomas Gottschalk

"Thea hat ihren Stiefel gemacht und ich meinen" - das sagte Gottschalk 2015 über seine Frau

Politik-Experte Heinrich Oberreuter und Innenminister Horst Seehofer (l.)
Interview

Politikforscher Heinrich Oberreuter

"Die Endphase der Ära Seehofer ist geprägt durch einen Niedergang der CSU"

Von Tilman Gerwien
Berlin hoch 3 - Alexander Gauland bändigt noch die AfD

Berlin³: Europaparteitag in Riesa

"Dexit"-Stimmung in der AfD: Nur Alexander Gauland bändigt noch den "gärigen Haufen"

Von Tilman Gerwien
George Bush auf einem Foto von 2008. Er war der 41 Präsident der USA und regierte das Land von 1989 bis 1993.

41. Präsident der USA

Ohne ihn gäbe es keine deutsche Einheit - George Bush ist tot

Eine 90er-Kassette

Neunziger-Nostalgie

Warum die 90er-Jahre "Zu geil für diese Welt" sind

NEON Logo
Friedrich Merz und Angela Merkel im Bundestag

CDU-Spitze

Merz, Merkel und die Geschichte einer Beziehung, in der "der eitle Mann eine uneitle Frau unterschätzte"

Von Dieter Hoß
Was will Angela Merkel damit sagen? Ein ungelenker Satz der Kanzlerin sorgt für Spekulationen

Gerüchte um Nachfolge

Was will Merkel damit sagen? Ein ungelenker Satz der Kanzlerin sorgt für Spekulationen

Wolfgang Thierse im August 2018 vor dem Brandenburger Tor in Berlin

Ehemaliger Bundestagspräsident

Was macht eigentlich ... Wolfgang Thierse?

Von Kerstin Herrnkind
Wolfgang Schäuble
70 Jahre stern

Wolfgang Schäuble im Interview

"Kanzler werden? Unbedingt habe ich das nicht gewollt"

1990: Vorsichtige Schritte  Vor den ersten gesamtdeutschen Wahlen tourt Angela Merkel, damals 36, durch den Wahlkreis 267 - und schaut auf ein paar Schnäpse auch bei den Fischern auf Rügen vorbei. Sie gewinnt das Direktmandat

70 Jahre stern

Angela Merkels weiter Weg

Von Axel Vornbäumen
Helmut Kohl (l.) und Franz Josef Strauß nach dem ersten Gespräch zwischen CDU und CSU nach dem Kreuther Beschluss

Asylstreit in der Union

Die CSU hat die CDU schon einmal verlassen - und kehrte schnell wieder zurück

Von Marc Drewello
Berlin hoch 3 - Horst Seehofer versus Angela Merkel

Kompromiss nicht in Sicht

Seehofer gegen Merkel: Der Asylstreit hat das Zeug, die Koalition zu sprengen

Ein Laden in Südafrika
+++ Ticker +++

News des Tages

Studentin geht mit irrtümlich erhaltener Riesensumme auf Einkaufstour

Maike Kohl-Richter

Oberlandesgericht Köln

Moralischer Sieg für Helmut Kohl - aber Biograf kommt um Millionenzahlung an Witwe herum

Maike Kohl-Richter und ihr Anwalt Thomas Hermes im Oberlandesgericht: Zwei Stunden warteten sie auf ihre Kontrahenten.

Maike Kohl-Richter

"Mein Mann hat nun mal mich geliebt - und nicht den Herrn Schwan!"

Von Ulrike Posche
Maike Kohl-Richter kommt zum Oberlandesgericht

Kohl-Witwe

Maike Kohl-Richter hat vor Gericht wohl schlechte Karten

Maike Kohl-Richter auf der Terrasse ihres Hauses.
Interview

Besuch in Ludwigshafen

Maike Kohl-Richter: "Ich habe meinem Mann ein Versprechen gegeben"

Von Ulrike Posche
Alt-Kanzler Helmut Kohl (M.) sitzt im Juni 2000 am Zeugentisch vor dem Bundestags-Untersuchungsausschuss in Berlin

Altbundeskanzler

Der Streitfall Kohl in vier Kapiteln

Länger als Helmut Kohl hat kein Kanzler die Bundesrepublik regiert – 16 Jahre, manche sagen auch: "bleierne" Jahre, von 1982 bis 1998. Zuvor amtierte er als Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz. Seinen Dauerkonkurrenten, Franz Josef Strauß, schaltete Kohl 1980 aus, indem er ihm die Kanzlerkandidatur überließ, bei der Strauß das schlechteste Nachkriegsergebnis der Union einfuhr. Kohl - und dafür wird er den Deutschen ewig im Gedächtnis bleiben - gilt als "Vater der Einheit", weil er damals beherzt die Wiedervereinigung der Nation vorantrieb. Gestürzt ist er 1998 über die verlorene Bundestagswahl und die Parteispendenaffäre. Wer ihm Geld zuschanzte, hat Kohl bis heute nicht verraten. Inzwischen ist der Pfälzer schon wieder Kult: In Berlin existiert eine Bar mit dem Namen "Helmut Kohl", die den Drink "Süße Hannelore" serviert, getauft auf den Vornamen seiner 2001 verstorbenen ersten Ehefrau. Kohl selbst war dort noch nie Gast.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(