VG-Wort Pixel

Rebecca Burger Sahnespender verletzt französische Bloggerin tödlich

Rebecca Burger war eine bekannte Fitness-Bloggerin
Rebecca Burger war eine bekannte Fitness-Bloggerin
© Screenshot/Instagram
Die französische Staatsanwaltschaft ermittelt in dem Tod der Fitness-Bloggerin Rebecca Burger: Ein Sahnespender soll sie tödlich verletzt haben. Haushaltshelfer dieser Art haben schon früher zu Unfällen geführt. 

Ein Unfall im Haushalt kostete der bekannten Fitness-Bloggerin Rebecca Burger das Leben. Während sie einen Sahnespender verwendete, löste sich der obere Teil des mit Druckluft betriebenen Sahnesyphons und knallte der 33-Jährigen an die Brust, wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte. Burger wurde schwer verletzt und verstarb kurze Zeit später an Herzversagen.

Verbraucherinstitut warnt vor Sahnespendern

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Wochenende in der Region um Mülhausen im Osten Frankreichs. Das berichtete die Verbraucherzeitschrift "60 Millions des consommateurs" auf ihrer Internetseite. Ähnliche Unfälle mit Sahnespendern hatte es in Frankreich bereits gegeben, allerdings nicht mit tödlichem Ausgang. Das nationale Verbraucherinstitut hat vor Geräten einer bestimmten Marke gewarnt, weil der obere Teil aus Plastik dem Druck nicht immer standhält.

Eine offizielle Bestätigung für die Todesursache der Frau war zunächst nicht zu erhalten. Die Staatsanwaltschaft in Mülhausen bestätigte der Deutschen Presse-Agentur jedoch auf Anfrage, dass sie in dem Fall ermittele. Es gehe darum, die genauen Umstände herauszufinden, hieß es aus der Behörde. Auf dem Instagram-Profil der Bloggerin wurde ihr Tod durch das Gerät bestätigt und vor der Verwendung eines Sahnespenders gewarnt.

fri AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker