VG-Wort Pixel

Nackt auf Twitter Jetzt will Robbie Williams das Internet sprengen


Was Kim Kardashian nicht geschafft hat, will Robbie Williams erreichen: Das Netz sprengen. Also zieht er blank und fordert nun mit seinem besten Stück das Internet heraus.

Pünktlich zu seinem 41. Geburtstag hat Robbie Williams es getan - sich ausgezogen. Nackt wie Gott ihn schuf posiert der Sänger schelmisch grinsend auf Twitter. "Glaubt ihr, mein bestes Stück kann an meinem Geburtstag das Internet sprengen?", lautet die Zeile zu dem Bild.

Doch auch wenn Robbie nichts am Leib trägt außer seinen Tattoos, kneift er im letzten Moment doch und verdeckt mit den Händen seine Männlichkeit. So ganz will er das Internet wohl nicht zum Einsturz bringen. Doch Aufmerksamkeit ist Robbie, trotz der kleinen Mauschelei, dennoch gewiss. Innerhalb eines Tages gewinnt der Schnappschuss auf Facebook mehr als 190.000 Likes und über 2000 Retweets bei Twitter.

Keine Konkurrenz für Kim Kardashian

Doch an die Dimensionen einer Kim Kardashian kommt der Musiker nicht heran. Unter dem Hashtag #BreakTheInternet machte sie ihren Hintern schließlich weltberühmt. Um ihr da eine Konkurrenz sein zu können, hätte Robbie schon etwas wagemutiger sein müssen.

Zur Karriere von Robbie Williams

Seine Karriere startete Robbie Williams als Mitglied der Boyband Take That. Die Band wurde zur kommerziell erfolgreichsten Boygroup der 1990er-Jahre. 1995 verließ der Sänger die Gruppe. Drogen- und Partyexzesse sollen der Grund gewesen sein.

Im September 1997 veröffentlichte er sein erstes Solo-Album. Die ersten drei Singleauskopplungen sowie das zugehörige Album verfehlten die Top Ten deutlich. Erst mit der vierten Single "Angels" gelang Williams der internationale Durchbruch als Solo-Künstler.

Seitdem veröffentlichte der Sänger neun weitere Studioalben. Im November 2013 erschien sein letztes Studioalbum "Swings Both Ways".

Seit dem Beginn seiner Karriere war bekannt, dass er mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen hatte. Im Februar 2007 ließ Williams sich aufgrund seiner Abhängigkeit von verschreibungspflichtigen Medikamenten in ein Rehabilitationszentrum in den USA einweisen.

ivi

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker