HOME

So urlauben die britischen Royals: Die Queen beim Spielen, Diana in Gummistiefeln

Corgis, Pferde und jede Menge Karos: Seit Jahrzehnten verbringt die britische Königsfamilie ihren Sommer auf Schloss Balmoral in Schottland. Ein Blick ins Familienalbum.

Sommer 1952: Queen Elizabeth spielt mit ihrem ältesten Sohn Prinz Charles auf Balmoral. Das Königskind hat ein eigenes Spielzeugauto.

Sommer 1952: Queen Elizabeth spielt mit ihrem ältesten Sohn Prinz Charles auf Balmoral. Das Königskind hat ein eigenes Spielzeugauto.

Was diese Mauern schon alles gesehen haben: In den schottischen Highlands liegt die Sommerresidenz der britischen Königsfamilie. Seit über 150 Jahren kommen die Royals nach Schloss Balmoral, um dort auszuspannen. Das Anwesen stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist im Privatbesitz von Queen Elizabeth II.

Sie verbringt hier jedes Jahr etwa zwölf Wochen, beginnend im August. In dieser Zeit erwartet die Monarchin Besuch von der gesamten Königsfamilie, jeder sollte sich einmal in Schottland blicken lassen. Prinz Charles zeigte etwa in den 80ern seiner jungen Frau Diana das über 240 Quadratkilometer große Anwesen, Prinz William nimmt jetzt seine kleine Familie mit zur Oma - und auch der Premierminister hat im Sommerurlaub der Queen einen festen Termin. Für Naturliebhaber ist es ein ganz besonderer Ausflug: Ein großes Naturschutzgebiet mit Wäldern, einem See und sogar ganze Dörfer gehören zum Balmoral-Gebiet.

Royals in Urlaubsstimmung

Die Queen lässt das Schloss selbst immer mal wieder umbauen und renovieren, dieses Jahr sollen an einem Nebengebäude zum Beispiel Anlagen zur Gewinnung von Solarenergie angebracht werden. Während ihres Urlaubs ist das Anwesen für Besucher tabu, doch von April bis Juli darf jeder zur Besichtigung kommen, im Herbst und Winter sind Sondertouren möglich. Laut der offiziellen Website von Balmoral kostet der Eintritt 12 Pfund für Erwachsene.

Dafür gibt es dann einen Blick in das königliche Urlaubs-Heiligtum. Fotos aus den vergangenen Jahren zeigen, dass die britische Königsfamilie sehr viele Erinnerungen mit Balmoral verbindet. Prinz Charles spielte bereits als Kind dort, später durften seine Söhne William und Harry am See das Angeln üben. Traditionell tragen die männlichen Royals bei Anlässen rund um Balmoral übrigens einen Schottenrock und auch bei den Damen sind Karos dann gefragt. Viel öfter müssen allerdings die Gummistiefel ausgepackt werden: Das Wetter in der Grafschaft Aberdeenshire ist nicht immer sommerlich. Außerdem machen sich diese auch nicht schlecht auf lässigen Urlaubsfotos: Sogar Prinzessin Diana schlüpfte in die praktischen Treter, wenn sie zu Besuch auf Balmoral war.