HOME

SCHLUSSSTRICH: Kein Happy End für Babs und Boris

Wochenlang war spekuliert worden: Kommen Babs und Boris wieder zusammen? Jetzt stellt Boris klar: »Wir sind glücklich geschieden und dabei bleibt es.«

Boris Becker hat die wochenlangen Spekulationen um eine mögliche zweite Hochzeit mit seiner Ex-Frau Barbara beendet. Im Jahresrückblick 2001 in der ARD zog der ehemalige Tennis-Star einen klaren Schlussstrich: »Um den Fantasien nicht freien Lauf zu lassen. Wir sind glücklich geschieden und dabei bleibt es.« Auslöser der »Fantasien« war Barbaras Besuch in Boris? Villa zu seinem Geburtstag gewesen. Dabei hatte sie die Feier ausgerichtet und war gleich über Nacht geblieben.

Getrennte Leben

Nach einer waren Scheidungsschlacht und einem absoluten Kontaktstopp über Monate hinweg war die Verwunderung über den schnellen Sinneswandel zumindest nachvollziehbar. Doch gegenüber der »Bild«-Zeitung relativierte Becker: »Barbara ist ein ganz wichtiger Mensch in meinem Leben. Ich bin stolz darauf, dass sie und die beiden Kinder mich besuchen, aber wir leben getrennte Leben.«

»Schaun wir mal«

Auch Babs ließ über einen Anwalt klarstellen, wie sie die Dinge zwischen Boris und ihr sieht: »Barbara ist eine wundervolle Frau und Mutter, aber zurzeit nicht an einer erneuten Hochzeit mit Boris interessiert.« Mit einer anderen Frau kann sich Boris durchaus eine zweite Ehe vorstellen: »Schaun wir mal. Ich kann in meinem Leben nichts ausschließen. Dieses Jahr passiert aber nichts mehr.« Immerhin wollen Babs, Boris und die Kinder in Florida zusammen Weihnachten feiern ? mit getrennten Schlafzimmern.

Philip Stirm

Themen in diesem Artikel