HOME

Sex and the City: Kim Cattrall war unzufrieden mit ihrem Gehalt

Sie hat mit "Sex and the City" endgültig abgeschlossen. Jetzt wurde bekannt, warum Kim Cattrall sich am Set so unbeliebt machte.

Kim Cattrall war am "Sex and the City"-Set die Unbeliebteste

Kim Cattrall war am "Sex and the City"-Set die Unbeliebteste

In den aktuellen Folgen seines Podcasts "Origins" sprach James Andrew Miller anlässlich eines möglichen dritten "Sex and the City"-Films mit den Schauspielern und den Crewmitgliedern. Dabei kamen pikante Details über die schwierige Beziehung der gesamten Produktion zu Samantha-Darstellerin Kim Cattrall (62, "Police Academy") ans Licht.

"Die Serie würde ohne Sarah Jessica als Star des Formats gar nicht existieren", stellt Executive Producer Michael Patrick King (64) am Anfang des Interviews klar. Er war sowohl in den Filmadaptionen, als auch bei der HBO-Serie, die von 1998 bis 2004 ausgestrahlt wurde, Teil der Crew. Die Verträge und die damit einhergehende Gehaltsklauseln spiegelten laut King den damaligen Status der Darstellerinnen wider: "Kim war noch lange nicht auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, Kristin lag in Sachen Bekanntheit hinter ihr und Cynthia war eine Theaterschauspielerin."

Während Cynthia Nixon (52) and Kristin Davis (53) die Gehaltsunterschiede akzeptierten, kam Kim Cattrall über die Benachteiligung nicht hinweg. Während ihre beiden Kolleginnen ihren Platz neben Parker fanden und zu einer Einheit mit ihr wurden, blieb Cattrall immer die Außenstehende, erklärt King. "Ich denke, für Kim war es egal, wie groß die Gehaltserhöhung gewesen wäre, sie wäre erst zufrieden gewesen, wenn Gleichstand geherrscht hätte." Doch die "Sex and the City"-Macher blieben hart und beließen es bei den Gehaltssummen.

Sie wollte sie an Bord holen

Auch Sarah Jessica Parker (53) meldete sich zu Wort. Sie verriet im Interview mit Miller, dass sie trotz der Anfeindungen, die sie von Kim Cattrall ertragen musste, ihre Kollegin für einen dritten "Sex and the City"-Film gewinnen wollte. Doch die Produzenten wollten sich nicht den Forderungen von Cattrall aussetzen und schlossen eine Zusammenarbeit aus, wie Parker erklärt. Sie selbst habe kein Problem mit ihrer Kollegin: "Ich habe nie etwas Unfreundliches oder Unpassendes über Kim gesagt, denn dazu gibt es keinen Grund", so Parker. Cattrall hatte sie im Februar in einem Instagram-Statement als Heuchlerin bezeichnet und vor kurzem im britischen Fernsehen verlauten lassen, dass sie nie Freunde gewesen seien.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(