VG-Wort Pixel

Schwester an Covid-19 erkrankt "Stimmt nicht für einen Mörder": Sharon Stone kritisiert Corona-Politik der USA

Sehen Sie im Video: Schwester an Covid-19 erkrankt – Sharon Stones emotionales Statement im Original.
Mehr
Die Schwester von Schauspielerin Sharon Stone ist schwer an Covid-19 erkrankt und kämpft um ihr Leben. Die 62-Jährige machte das Leiden von Kelly Stone publik, um die Missstände in den USA anzuprangern.

Schauspielerin Sharon Stone hat mehrere emotionale Instagram-Beiträge verfasst, in dem sie ihre Sorge um ein Familienmitglied offenbart. "Meine Schwester Kelly, die bereits Lupus hat, ist nun auch noch an Covid-19 erkrankt. Das ist ihr Krankenhauszimmer", schreibt Stone in ihrem Posting und veröffentlicht dazu Bilder des Zimmers, das mit Kabeln und Schläuchen versehen ist. "Einer von euch Masken-Verweigerern hat das getan. Sie hat kein Immunsystem. Der einzige Ort, den sie besucht hat, war die Apotheke", erklärt die Schauspielerin weiter.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Es gebe in dem Bezirk, in dem ihre jüngere Schwester wohne, keine Möglichkeit, ohne Symptome einen Test machen zu lassen. "Hat man ihn gemacht, muss man fünf Tage auf das Ergebnis warten. Tragt eine Maske. Für euch und für andere. Bitte", fügt Stone hinzu. In einem zweiten Post schreibt sie zu einem Bild ihrer Schwester und deren Ehemann Bruce: "Zündet eine Kerze für die beiden an." Denn auch ihr Schwager ist an Covid-19 erkrankt, wie Stone in einem weiteren Instagram-Video bekanntgab.

Das Ehepaar hatte sich zu Beginn der Corona-Pandemie nach Montana in Selbstisolation begeben. "Wir dachten, Covid würde und könnte uns nicht finden. Keine Einkäufe, keine Partys, kaum einen Menschen gesehen. Jetzt kämpfe ich um jeden Atemzug", schreibt Kelly Stone auf ihrem Instagram-Account. Inzwischen werde sie mit dem Medikament Remdesivir im Krankenhaus behandelt.

Sharon Stone nutzt ihre Video-Botschaft, um auf ihre eigene familiäre Situation und die Zustände in den USA aufmerksam zu machen. Ihre Großmutter und ihre Patentante seien bereits an Covid-19 gestorben, ihre Schwester kämpfe um ihr Leben und ihre herzkranke 86-jährige Mutter sei mit Infizierten in Kontakt gewesen, könne sich jedoch nicht testen lassen, weil sie bisher keine Symptome zeige.

Sharon Stone kritisiert Regierung von Donald Trump

"Es ist eine Lüge, dass es Tests für alle gibt. Es ist eine Lüge, dass es Tests für die Mitarbeiter im Krankenhaus gibt. Menschen sterben und kämpfen um ihr Leben, weil es nichts als Lügen gibt", sagt Stone. Die 62-Jährige kritisiert vor allem den Gouverneur von Montana, einen Demokraten, und die örtlichen Gesundheitsbehörden. Sie alle seien mit der Situation überfordert. 

Stone glaubt, durch die Wahl des demokratischen Kandidaten Joe Biden und seiner Vize Kamala Harris, würde sich die Situation in den USA verändern. "Mit einer Frau an der Macht, werden wir für unsere Familien kämpfen. Wir werden darum kämpfen, dass Menschen überleben und getestet werden. Die einzigen Länder, die mit Covid gut zurechtkommen, sind diejenigen, die Frauen in Führungspositionen haben", sagt Stone. Ihr dringender Appell: "Bitte geht wählen. Aber was immer ihr tut, stimmt nicht für einen Mörder."

jum SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker