HOME

SORAYA: Trauerfeier für eine Prinzessin

Soraya, die Ex-Frau des Schahs von Persien, geht ihren letzten Gang und zahlreiche Freunde und Verwandte wollen Abschied nehmen. Heute wird die offizielle Trauerfeier in Paris abgehalten.

Paris steht im Zeichen der Trauer für Soraya: Freunde und Verwandte gedenken heute der Ex-Frau des Schahs von Persien. Auf Wunsch der Familie Sorayas wird die Trauerzeremonie in der amerikanischen Kirche von Paris im vornehmen achten Stadtbezirk abgehalten. Das gab das von der Familie beauftragte Beerdigungsinstitut bekannt. Der Stadtteil war für die Ex-Kaiserin letzte Heimat gewesen. Soraya war am vergangenen Donnerstag von ihrer Putzfrau tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Sie wurde 69 Jahre alt.

Sicherheit für prominente Gäste

Die Trauerfeier wird von strengsten Sicherheitsvorkehrungen begleitet. »Das Polizeiaufgebot für den Trauergottesdienst ist so groß wie bei dem Gedenkgottesdienst nach den Anschlägen vom 11. September«, erklärte eine Sprecherin der Episkopalkirche. Die Namen der teilnehmenden Gäste wurden aus Sicherheitsgründen verschwiegen. In der Kirche, die Platz für 800 Menschen bietet, werden zahlreiche prominente Trauergäste und Medienvertreter aus aller Welt erwartet. Ihr Leichnam soll eingeäschert und im spanischen Marbella beigesetzt werden.

Kaiserliches Drama

Die siebenjährige Ehe der deutsch-persischen Prinzessin Soraya Esfandiary Bakhtiary mit dem Schah von Persien, Mohammed Reza Pahlavi (1919-1980), wurde 1958 wegen Kinderlosigkeit aufgelöst. Das kaiserliche Drama und das weitere Schicksal Sorayas sorgten vor allem in den 50er und 60er Jahren immer wieder für Schlagzeilen. Auch ihr weitere Leben im Jet Set und ihre zahlreichen gescheiterten Beziehungen füllten stets aufs Neue die Gazetten. Die »schöne Prinzessin mit den smaragdgrünen Augen« war in Berlin als Tochter eines persischen Stammesfürsten und einer deutschen Bürgerlichen aufgewachsen. Geboren wurde sie am 22. Juni 1932 in Isfahan. Die letzten Jahre hatte Soraya sehr zurückgezogen in Paris verbracht.

Themen in diesem Artikel