Traumpaar Franzi und "Kretzsche" wollen um ihre Liebe kämpfen


Schwimm-Star Franziska van Almsick und Handball-Nationalspieler Stefan Kretzschmar haben angekündigt, für ihre von Olympiastress bedrohte Liebe zu kämpfen.

Schwimm-Star Franziska van Almsick und Handball- Nationalspieler Stefan Kretzschmar wollen um ihre von Olympiastress bedrohte Liebe kämpfen. "Ja, wir haben Probleme. Es ist nicht einfach für uns. Aber unsere Beziehung ist noch nicht am Ende", bekräftigte der 30-Jährige in der "Bild"-Zeitung vom Samstag. Über Weihnachten würden sich beide Zeit füreinander nehmen. "Trennung? So weit ist es noch nicht", sagte die 25-jährige Schwimmerin.

"Franziska und ich haben das Riesenziel Olympia vor uns", erklärte Kretzschmar. Deshalb bleibe dem Paar - sie in Berlin, er in Magdeburg - kaum gemeinsame Zeit. Seit den Olympischen Spielen 2000 in Sydney sind beide zusammen.

Beide dementieren Trennungsgerüchte

"Wir haben uns nicht getrennt", hatte die Weltrekordlerin, die derzeit mit Bronchitis und Nebenhöhlenentzündung das Bett hütet, bereits am Freitag gesagt. Kretzschmar hatte gesagt: "Es ist eine absolute Frechheit, dass sich Dritte zu unserer Beziehung äußern." Sie hätten sich nicht getrennt. Beide hätten zwar wenig Zeit füreinander, das heiße aber nicht, dass es in der Beziehung kriselt.

Als Quelle für die Gerüchte haben Kretzschmars Berater den Manager von Kretzschmars Club SC Magdeburg, Bernd-Uwe Hildebrandt, ausgemacht - mit möglichen Folgen für die gerade laufenden Vertragsverhandlungen mit dem Spieler.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker