HOME

Ungewöhnliches Selfie: Die Queen als Fotobomber

Stellen Sie sich vor, Sie machen ein Selfie und plötzlich taucht die Queen darauf auf: Das ist gerade zwei Hockey-Spielerinnen in Schottland passiert. Wie es zu dem Schnappschuss kam.

Jayde Taylor ist eine erfolgreiche australische Hockey-Spielerin. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurde die 29-Jährige mit ihrer Mannschaft Fünfte, bei den Commonwealth Games 2010 in Delhi gewann sie sogar die Goldmedaille. Den Titel will sie nun bei den Commonwealth Spielen im schottischen Glasgow verteidigen. Doch zu Beginn der Spiele gab es für die Australierin erst mal eine große Überraschung.

Taylor war am Donnerstag ins Stadion nach Glasgow gekommen, um sich das Hockey-Auftaktspiel Wales gegen England anzusehen. Im Publikum saß außerdem keine geringere als die Queen. Elizabeth II. hatte am Mittwochabend die Spiele feierlich eröffnet und nutzt nun ihren Sommerurlaub auf Schloss Balmoral, um auch die Spiele zu besuchen. Prompt wird sie zur Fotobombe.

Hockey-Spielerin Taylor macht genau in dem Moment ein Selfie am Spielfeldrand, als die Queen im Hintergrund vorbei läuft. Stolz veröffentlichte Taylor den Schnappschuss via Twitter. Unklar ist, ob Taylor die Queen kommen sah und im richtigen Moment auf den Auslöser drückte, oder ob es reiner Zufall war, dass Elizabeth II. auf dem Selfie zu sehen ist.

Ihr schien es jedenfalls auch Spaß gemacht zu haben. Fröhlich grinsend blickt die Queen direkt in die Kamera. Ein Selfie - und die Queen ist amused.

mai