Urlaub abgesagt Beziehungskrise im Hause Pitt-Jolie


Nach nur zwei Jahren Beziehung kriselt es offenbar heftig zwischen den beiden Hollywood-Stars. Dabei hatten sie vor einigen Wochen noch von Familienzuwachs gesprochen.

Die Gerüchte, Angelina Jolie und Brad Pitt hätten eine schlimme Beziehungskrise, bekommen immer mehr Futter. Das Promi-Paar hat jetzt einen geplanten Familienurlaub am Lake Mahowk in New Jersey kurzfristig abgesagt. Wie die britische Zeitung "Mail on Sunday" berichtet, wollten Angelina und Brad dort eigentlich für einige Tage mit den gemeinsamen Kindern ausspannen. Der Schauspieler sagte die Reise allerdings ab, weil er zu sehr mit seiner Produktionsfirma beschäftigt ist.

Ein Insider sagte dazu: "Angie ist wirklich wütend und hat von Brad verlangt, dass er nicht mehr so viel arbeitet. Es gibt viele Spannungen zwischen ihnen. Sie wollten als Familie verreisen und hatten darüber gesprochen, den Kinder das Fischen und das Segeln beizubringen. Angie hat in der Küche jetzt ein Plakat mit dem Spruch 'Erfolg ist eine Bestie, er lenkt den Schwerpunkt auf die falschen Dinge. Ich schaue lieber in mein Inneres' aufgehängt."

Vor kurzem haben Brad Pitt und Angelina Jolie sich gezwungen gesehen, Berichte über eine Beziehungskrise zu dementieren. In den letzten Wochen war nämlich immer wieder berichtet worden, die beiden stünden kurz vor einer Trennung. Pitts Sprecher erklärte daraufhin, die Gerüchte entsprächen nicht der Wahrheit. Das Paar sei nach wie vor glücklich. Die Trennungsgerüchte seien von den Zeitungen in die Welt gesetzt worden, um ihre Verkaufszahlen zu steigern.

FIRSTNEWS

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker