VG-Wort Pixel

Kampagnen-Bild "Kein Photoshop-Fail" – Khloe Kardashian verteidigt heftig kritisiertes Foto

Sehen Sie im Video: "Kein Photoshop-Fail" – Khloe Kardashian verteidigt "verzerrtes" Kampagnen-Bild.








Und das Ergebnis ruft bei ihren Fans offenbar unschöne Erinnerungen wach.  Auf einem der Fotos hat die 36-Jährige bizarr verformte und verlängerte Füße und auch ihre Finger sind offensichtlich verlängert.  Die Follower ihrer Instagram-Seite werfen ihr einen Photoshop-Fehler vor, andere fragen, ob sie sich ihre Finger hat verlängern lassen. 
Doch auf Twitter verteidigt die Schwester von Kim Kardashian ihre neuen Fotos. „Nein ich haben keine freakig verlängerten Finger.“ Der Fotograf habe ein besonderes Objektiv verwendet, das alles, was sich näher an der Kamera befindet, länger aussehen lässt, als es wirklich ist. 
Ein Effekt, den sie genau so beabsichtigt habe , „ich persönlich finde dieses Kameraobjektiv so cool“, schreibt sie. „Es verleiht dem Foto eine andere Atmosphäre und es ist nicht das gleiche alte Bild, das ich immer sehe", sagte Kardashian auf Twitter . Sie sei glücklich mit den Fotos.
Mehr
Khloe Kardashian sieht sich derzeit mit heftigen Anfeindungen konfrontiert. Der Reality-Star hat sich für die von ihr gegründete Organisation "Good American" fotografieren lassen. Internetnutzer wittern einen Photoshop-Fail.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker