HOME

Vor laufender TV-Kamera: Kelly Osbourne fällt in Ohnmacht

Erst beklagte sie, dass es ihr nicht gut ginge, dann kippt Kelly Osbourne vom Stuhl. Die "Fashion Police"-Jurorin wird ins Krankenhaus gebracht, kann aber inzwischen schon wieder twittern.

Am Donnerstagabend ist Kelly Osbourne, Tochter von Hardrock-Legende Ozzy Osbourne, 64, in einem TV-Studio in Los Angeles ohnmächtig geworden. Ein Sprecher der Sängerin bestätigte der "Huffington Post" entsprechende Medienberichte, wonach Kelly Osbourne während der Aufzeichnung ihrer Show "Fashion Police" zunächst zusammenbrach und dann einen Krampfanfall erlitt. Kurz zuvor hatte die 28-Jährige ihrer Show-Kollegin Melissa Rivers noch gesagt, dass sie sich nicht gut fühle. Unmittelbar danach sei sie vom Stuhl gekippt.

Osbourne wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort untersucht. "Sie ist wach, munter, und ihr Zustand ist stabil", erklärte der Sprecher. Vorsichtshalber müsse die 28-Jährige die Nacht im Krankenhaus verbringen. Osbourne selbst stellte kurze Zeit später ein Foto von ihrem linken Arm und einem Infusionsschlauch ins Internet: "Danke an euch alle für eure netten Genesungswünsche. Ja, ich hatte einen Anfall und sie versuchen herauszufinden, warum", twitterte die britische Sängerin und Moderatorin.

Erst kürzlich hatte sich die gebürtige Londonerin den Fuß verstaucht. Mit ihrem Schuh war sie an einem Toilettenabfluss hängengeblieben. Anschließend berichtete sie: "Ich hatte die Wahl, mir den Fuß zu verstauchen oder die Toilette zu essen. Ratet mal, wofür ich mich entschieden habe." Das Glück war ihr auch nicht hold, als sie an einem Hotel vorbeiging. Von der Fassade fielen ihr Steine auf den Kopf. Besänftigt wurde sie dann aber mit einer 1000 Dollar teuren Flasche Champagner und Blumen.

kgi/DPA/Bang / DPA