HOME

Wilde Partynacht in Kroatien: Prinz Harry landet bei Clubbesuch im Pool

Die nächtliche Tanzeinlage auf dem Beckenrand des clubeigenen Pools in Kroatien hat für Prinz Harry im Wasser geendet. Das hielt den Prinzen in Partylaune jedoch nicht davon ab, gleich nach dem Bad weiterzutanzen.

Barfuß, in Jeans, Hemd und Baseballcap hat Prinz Harry eine Partynacht auf der kroatischen Insel Hvar genossen, bei der er sogar angezogen in den Pool sprang. Augenzeugen der Aktion sagten der britischen Zeitung "Daily Mail", es sei nicht nur bei diesem einen Sprung geblieben.

Natürlich fand die "Sun" auch gleich einen Tanzexperten, der bemerkte, dass Harrys Stil nicht besonders gut, genau genommen sogar "peinlich" gewesen sei. Ein Urteil darüber kann sich jetzt jeder mithilfe eines Videos von der Tanzeinlage machen.

Die Marketingchefin des Nachtclubs, Sanja Britt Jusic, sagte der "Daily Mail": "Normalerweise lassen wir aus Sicherheitsgründen niemanden in den Pool. Aber ich glaube, nicht einmal die Security hätte ihn aufhalten können, er ist wirklich ein Partyhengst und wollte einfach nur seinen Spaß haben."

Im Kellner-Shirt trockengelegt

Sein durchnässtes Hemd tauschte der 26-Jährige später in der Nacht gegen ein weißes T-Shirt des Clubs, das er von der Managerin bekam. "Ich gab ihm das T-Shirt, das wir in unserem Shop verkaufen, er sah damit aus wie ein Kellner."

Die "Daily Mail" zeigt den Prinzen auf Fotos, wie er sich mit einer Gruppe von Blondinen unterhält, und sich offensichtlich bestens amüsieren. Da kann man verstehen, warum Harry keine Lust hatte, in den VIP-Bereich des Clubs zu wechseln. "Ich habe Harry die bevorzugte Behandlung angeboten, aber er war daran nicht interessiert. Er wollte wie jeder andere behandelt werden und einfach mit seinen Freunden Spaß haben", so Jusic.

Rabea Ottenhues