VG-Wort Pixel

Nach dem Tod von Willi Herren "Du bist mein Held": Stefano Herren verabschiedet sich von seinem Vater

Willi und Stefano Herren 2013 bei einem Fußball-Benefizspiel
Willi und Stefano Herren 2013 bei einem Fußball-Benefizspiel
© Oliver Hausen / Geisler-Fotopress / Picture Alliance
Nach dem Tod des Schauspielers und Reality-TV-Stars Willi Herren hat sich jetzt erstmals Herrens Sohn Stefano zu Wort gemeldet. Auf Instagram nahm er in einem emotionalen Post Abschied von seinem Vater.

Nachdem sich bereits Noch-Ehefrau Jasmin Herren und Tochter Alessia zum Tod des Entertainers Willi Herren geäußert haben, hat sich nun auch Herrens Sohn Stefano zu Wort gemeldet. In einem bewegenden Instagram-Statement schildert er eindrücklich, wie sehr ihn der Verlust seines Vaters schmerzt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Wir waren nicht nur Sohn und Vater, sondern auch beste Freunde", beschreibt Stefano die enge Bindung zu seinem berühmten Vater.

"Es wird immer eine Lücke bleiben"

Noch vor kurzem hatten die beiden gemeinsam Herrens neustes Projekt, den Foodtruck "Willi Herren's Rievkoochebud", eröffnet. Die Nachricht vom Tod seines Vaters traf Stefano daher mit voller Wucht. "Es wird immer eine Lücke bleiben, die niemand füllen kann. Wir sind so wunderbare Wege miteinander gegangen", erinnert sich Stefano an seinen Vater.

"Papa, wir haben zusammen gelacht und geweint und waren immer füreinander da. Du bist mein Held, mein Vorbild. [...] Du warst ein richtiger Kämpfer mit dem Herz am rechten Fleck", so der 27-Jährige in seinem Statement.

Willi Herren war am vergangenen Dienstag im Alter von 45 Jahren leblos in seiner Wohnung in Köln aufgefunden worden. Durch eine Obduktion konnte Fremdverschulden als Todesursache ausgeschlossen werden. Neben seinen zwei Kindern hinterlässt Herren auch zwei Enkelkinder.

ali

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker