VG-Wort Pixel

Fotobearbeitungs-Fail Aufgeflogen! Madonna postete ein Bild mit ihrem Gesicht – auf dem Körper einer anderen

Sängerin Madonna veröffentlichte ein Bild auf Instagram, bei dem ihr Gesicht auf einen anderen Körper bearbeitet wurde
Mit dem Posting möchte Madonna auf ihr neues Album "Rebel Heart" aufmerksam machen
© Screenshot Instagram: madonna
Um ihr neues Album zu bewerben, postete Madonna ein Bild von sich. Dumm nur, dass auf dem Bild nicht ihr eigener Körper, sondern der Körper von Amelia Goldie zu sehen war. Ein TikTok-Video der jungen Frau deckt das Missgeschick auf – und geht viral.

Es ist mittlerweile sechs Jahre her: Am 1. Mai 2015 postet Madonna ein Bild auf Instagram, um ihr neues Album "Rebel Heart" zu bewerben. Sie sitzt auf einem Bett, trägt einen gemusterten Rock und ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Joy Division". Sie zwinkert und verzieht den Mund.

Als Amelia Goldie das Bild sieht, kommt es ihr sehr bekannt vor. Später wird ihr klar, dass es ein Bild von ihr ist. Man hatte Madonnas Gesicht und Haare mit einem Bildbearbeitungsprogramm auf ihres gesetzt. Jetzt, im März 2021, teilte sie auf dem sozialen Netzwerk TikTok ein Video über den Vorfall, das innerhalb von kürzester Zeit mehr als zwei Millionen Aufrufe bekam. Daraufhin explodieren die Kommentare unter Madonnas Instagram-Post – denn der ist immer noch da. 

Das ist doch wohl ein Scherz!

"Ich dachte zuerst, es wäre ein Scherz", gibt die heute 28-Jährige gegenüber BuzzFeed zu. Sie hätte jedoch schnell gemerkt, dass es das nicht ist. Es war schließlich auf Madonnas offiziellem Account gepostet worden.

Mehrmals habe die junge Frau versucht Madonnas Team via Instagram zu erreichen. Eine Antwort hätte sie nicht erhalten. Amelia gibt im Interview mit BuzzFeed zu, dass sie sich geehrt fühle, aber wünschte, sie wäre markiert worden: "Ich denke, wenn du den Körper von jemand anderem als deinen eigenen ausgibst, verdient die Person es erwähnt zu werden." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr als zwei Millionen Aufrufe

Amelia postete ein Video auf TikTok, in dem sie den Vorfall beschreibt. Sie zeigt einen alten Screenshot des Bildes auf Madonnas Account und danach ihr eigenes Original – abgedruckt in einer Zeitschrift. "Madonna hat meinen Körper gestohlen", steht als Überschrift im Teenie-Magazin. Im Hintergrund des Videos läuft der auf der Plattform beliebte "Oh No"-Sound.

Unter dem Video schreibt die junge Frau, dass sie nie gedacht hätte, dass sie den Satz "Wenn Madonna ihr Gesicht auf deinen Körper photoshoppt" mal sagen würde. Das 15-sekündige Video hat bereits mehr als zwei Millionen Aufrufe erreicht. In den rund 4000 Kommentaren findet sich einer, der sogar ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht: "Ich habe bis zum 1. Mai 2015 runtergescrollt – Es ist immer noch da." 

@ameliamgoldie

When Madonna photoshops her face onto your body (never thought that’d be a sentence I’d say) ##ohno ##madonna

♬ Oh No - Kreepa

Die Kommentare unter Madonnas Posting explodieren

Nachdem auch der jungen Australierin auffällt, dass das Bild immer noch online ist, postet sie ein zweites Video. Zu sehen ist das Bild und der Kommentar der Nutzerin, die sie darauf aufmerksam machte. Beide Videos zusammen sorgten dafür, dass tausende TikTok-Nutzerinnen und -Nutzer die App wechselten und Madonnas Account selbst auf das Bild überprüften.

Madonna

"Ich kann es nicht glauben", "Nach zehn Minuten Scrollen endlich gefunden", "Warum ist das immer noch online?!" und "Das ist nicht mal gut bearbeitet". Kommentare wie diese häufen sich unter dem sechs Jahre alten Beitrag der Sängerin. Die wenigsten Nutzer äußern Bedenken. Einer behauptet es sei offensichtlich, sie würde sich über ein von Fans bearbeitetes Bild lustig machen. Ob die Ikone das Bild selbst bearbeitete, in Auftrag gab, oder im Internet bereits bearbeitet vorfand, kann wohl nur sie selbst beantworten. Es ist unwahrscheinlich, dass sie sich dazu äußern wird.

Quellen: "DailyMail" / "BuzzFeed"

eli

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker