VG-Wort Pixel

Sängerin Mariah Carey: "Ich hatte als Kind einige sehr traurige Weihnachten"

Sängerin Mariah Carey
Sängerin Mariah Carey: Ihr Song "All I Want For Christmas Is You" ist für viele aus der Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken
© AFP / Angela Weiss / AFP
Mariah Carey ist aus dem Weihnachtsradio nicht mehr wegzudenken. Doch die besinnliche Zeit im Jahr war für sie vor allem eine Zuflucht vor ihrer schweren Kindheit, wie sie nun in einem Interview verriet.

"All I Want For Christmas Is You" ist für viele der Weihnachtssong schlechthin. In den Wochen vor Weihnachten wird er in den meisten Radios rauf und runter gespielt. Sängerin Mariah Carey ist selbst bekennender Weihnachtsfan. Doch in einem Interview mit dem "W Magazine" erzählte sie nun von der Bedeutung, die das Fest für sie habe:

"Weihnachten macht mich glücklich. Doch die Leute denken, ich hätte ein Leben wie eine Prinzessin oder was auch immer, eine Art märchenhafte Existenz, aus der ich einfach aufgetaucht bin und sagte: 'Hier bin ich!' Aber das ist nicht der Fall."

Carey, die auf Long Island im US-Bundesstaat New York geboren wurde, wuchs in einer multikulturellen Familie mit zwei Geschwistern auf. Ihr Vater hat afro-amerikanische und venezolanische Wurzeln, ihre Mutter irische. Ihre Eltern ließen sich scheiden, als sie noch ein Kind war. Carey hatte immer wieder Rassismus zu kämpfen, wie sie später erzählte. Das habe bei ihr Spuren hinterlassen.

Mariah Carey: Weihnachten war für sie die Zuflucht 

Sie fühle sich immer noch wie dieses verlorene Kind, "das sehr viele Nerven brauchte, um zu glauben, dass es in dieser Welt überhaupt irgendetwas erreichen könnte", erzählte sie im Mai 2019 auf der Bühne der Billboard Music Awards in Las Vegas.

"Aber wenn man mit einem verkorksten Leben aufwächst und dann die Möglichkeit hat, sein Leben so zu gestalten, wie man es sich wünscht? Das ist Freude für mich", sagte sie nun im "W Magazine". "Deshalb möchte ich, dass meine Kinder alles haben, was sie haben können. Ich möchte, dass sie verstehen, dass sie alles sein können, was sie sein wollen." Ihre Zwillinge Moroccan und Monroe sind inzwischen elf Jahre alt.

Die Idee, dass sie überhaupt ein Weihnachtsalbum gemacht habe, kam übrigens von ihrer Plattenfirma. Im Interview sagte sie: "Es war noch sehr früh in meiner Karriere, und ich dachte, es sei ein bisschen früh für mich, das zu tun, aber ich dachte mir: 'Nun, ich liebe Weihnachten.' Ich hatte als Kind einige sehr traurige Weihnachten, aber ich versuche immer, das helle Licht darin zu finden."

Quelle: "W Magazine" 

Mehr zum Thema

Newsticker