VG-Wort Pixel

Bikini, Badeanzug & Co. Bademode-Trends 2022: Diese Schnitte und Farben sind jetzt angesagt

Frau trägt blauen Badeanzug und hält Sonnenbrille in der Hand
Ein Hingucker-Blau und Verzierungen: Badeanzüge dürfen 2022 Blicke auf sich ziehen und sollten vor allem die ganz eigenen individuellen Vorzüge betonen.
© CarlosDavid.org / iStock / Getty Images
Bikini, Monokini, Tankini, Badeanzug: Es gibt so einige Modelle, wenn es um Bademode geht. Aber was sind die Trends 2022? Wir stellen angesagte Schnitte oder Farben vor.

Wenn es an den Strand, ins Frei- oder Hallenbad geht, stellt sich zuerst die Frage: Was ziehe ich an? Badeanzug, Bikini oder was anderes? Wer im Trend liegen möchte, sollte jetzt weiterlesen: Wir stellen die Bademode-Trends 2022 vor und verraten, welche Modelle besonders angesagt sind. 

Bademode-Trends 2022: Was liegt im Trend?

Wer aber denkt, jetzt ginge es um vorgegebene Körperideale oder den Druck, in einem Bikini möglichst durchtrainiert aussehen zu müssen, irrt. In diesem Jahr heißt es glücklicherweise mehr denn je: Nicht die Modeindustrie gibt vor, was wir am besten tragen sollten, sondern unser Körper und wir selbst. Mehr Individualität, weniger unrealistische Körperideale. Jede Körperform sollte betont werden, jede:r sollte sich wohlfühlen. Und das funktioniert mit den folgenden Bademoden-Trends 2022 besonders gut.

1. Bademode-Trend: Hochgeschnittene Bikinihose

Affiliate Link
Bench. Highwaist-Bikini-Hose »Perfect«, gekreutzte Bänder
Jetzt shoppen
34,99 €

Da jede:r Körperzonen hat, die er oder sie besonders gern an sich mag, ist es nur sinnvoll, sie mit der Bademode auch zu betonen, um sich darin besonders wohl zu fühlen. Hochgeschnittene Bikinihosen sorgen zu einen für einen Wohlfühlfaktor, weil sie meist nicht einschneiden oder zu knapp sind und zum anderen betonen sie die Beine schön und setzen sie in Szene.

2. Bademode-Trend: Badeanzug mit Ausschnitt – vorne oder hinten

Affiliate Link
s.Oliver Badeanzug, in Koten-Optik
Jetzt shoppen
69,99 €

Auch der Badeanzug ist geeignet, um besondere Körperstellen hervorzuheben: mit einem tiefen Rückenausschnitt beispielsweise. Dieser setzt ganz gezielt Akzente. Oder aber mit einem besonders tiefen Ausschnitt im Dekolleté, ganz wie es die Trägerin eben mag. Dabei dürfen Badeanzüge auch besondere Hingucker sein: Ein knalliges Blau, ein helles Rot, Verzierungen, Wellenkanten oder Volants sind beispielsweise gute Möglichkeiten, um Blicke auf sich zu ziehen.

3. Bademode-Trend: Cut-Outs

Affiliate Link
Badeanzug 'Pride'
Jetzt shoppen
89,90 €89,90 €

Ganz gezielt Körperstellen zu zeigen, funktioniert mit Badeanzügen mit Cut-Outs besonders gut. Diese können etwa an der Taille sein, unter der Brustregion oder wo auch immer man mag. Angesagt ist auch nach wie vor Asymmetrie, also Cut-Outs, die nur an einer Seite gesetzt sind. Das sorgt für einen besonderen Hingucker-Effekt. 

4. Bademode-Trend: Neckholder-Oberteile

Affiliate Link
Bench. Triangel-Bikini in Wickeloptik
Jetzt shoppen
54,99 €

Da es mehr denn je um Komfort und Wohlfühlfaktor geht, sind Neckholder-Oberteile wieder mehr im Fokus. Sie sind angenehm zu tragen und sorgen für Halt. Wer dabei besonders im Trend liegen möchte, greift zu einem Crossover-Modell, bei dem die Träger nicht hinten, sondern vorn gekreuzt werden.

5. Bademode-Trend: Zweifarbige Modelle

Affiliate Link
Bench. Triangel-Bikini gewickelt in zweifarbigem Design
Jetzt shoppen
54,99 €

Akzente setzen kann man auch toll, indem man sich die Farben der Bademode zunutze macht und mit Kontrasten spielt. Zweifarbige Modelle liegen 2022 im Trend. Bikinihose und -Oberteil in unterschiedlichen Farben sorgen beispielsweise für einen Hingucker und vergrößern den modischen Spielraum. Dabei kann man entweder mit starken Kontrasten spielen oder aber auch mit ungewöhnlichen Farbkombinationen.

Weitere Bademode-Trends 2022

Erlaubt ist also, was gefällt und worin man sich wohlfühlt. Wer dabei noch besonders im Trend liegen und Blicke auf sich ziehen möchte, kann zu Bademode mit Glitzer, Modellen mit Multi-Straps oder auch Häkel-Details oder gar ganzen Häkel-Modellen greifen. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker