HOME

Bradley Cooper und Lady Gaga: Ihr unbeschreiblicher Auftritt in Venedig

In die Kinos kommt "A Star Is Born" erst im Oktober, ein Auftritt von Bradley Cooper und Lady Gaga hielt jedoch schon jetzt Venedig in Atem.

Lady Gaga und Bradley Cooper bei ihrer Ankunft in Venedig

Lady Gaga und Bradley Cooper bei ihrer Ankunft in Venedig

Es ist ihre erste große Filmrolle und sein Regiedebüt: Bradley Cooper (43, "Hangover") und Lady Gaga (32) haben auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig ihren Streifen "A Star Is Born" vorgestellt. Der Neuregisseur und sein Star sorgten auch gleich für den bisher glamourösesten Auftritt. Gaga und Cooper reisten im Wassertaxi an.

Während er klassisch in Anzug und Krawatte erschien, strahlte sie ganz in Weiß. Gaga hatte sich für eine knöchellange Robe des tunesischen Modeschöpfers Azzedine Alaïa entschieden, deren A-Linie die schmale Silhouette der Sängerin umspielte. Zu dem ärmellosen Kleid kombinierte sie schwarze Stilettos von Brian Atwood sowie eine schwarze Box Bag von Mark Cross.

Darum geht es im Film

"A Star Is Born" ist die Neuverfilmung der tragischen Liebesgeschichte aus dem Klassiker "Ein Stern geht auf" von 1937. In der Mischung aus Musikfilm und Liebesdrama lernt ein Country-Sänger (Cooper) eine bis zu diesem Zeitpunkt erfolglose Musikerin (Lady Gaga) kennen. Er macht sie zum Star und verliebt sich in sie, doch ihre Beziehung steht unter keinem guten Stern. In Deutschland soll der Film am 4. Oktober anlaufen.

"Es war ein echter Austausch", erklärte Lady Gaga auf einer Pressekonferenz in Venedig, wie das Branchenmagazin "Deadline" berichtet. "Er akzeptierte mich als eine Schauspielerin und ich akzeptierte ihn vollkommen als Musiker." Cooper bezeichnete die Dreharbeiten mit Gaga als "irrsinnig". Die Crew habe sie "jeden Tag singen gehört. Wir haben irgendwie vergessen, dass wir gerade auf der Arbeit waren. Sie beginnt und die Stimmung im Raum ändert sich."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel