HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Maries Modelcheck: So wickelt Leonardo DiCaprio die Models um den Finger

Gisele Bündchen, Toni Garrn, Bar Refaeli oder Nina Agdal. Kein Mann der Welt war mit mehr Topmodels zusammen als Leonardo DiCaprio. Hat er den Model-Liebes-Code entschlüsselt?

Eine Kolumne von Marie von den Benken

Nina Agdal

Leonardo DiCaprios aktuelle Nummer eins: Supermodel Nina Agdal

Als Leonardo DiCaprio in "Romeo & Julia" zum Sexsymbol einer neuen Generation avancierte, war sein aktuelles Lebensabschnitts-Model Nina Agdal vier Jahre alt. Als er mit "Titanic" zum Weltstar wurde, ging ihre Vorgängerin Toni Garrn noch in einen Kindergarten in Hamburg. Es ist unwahrscheinlich, dass Nina oder Toni damals schmachtend im Kino saßen, um Leo zuzusehen, wie er seine große Liebe findet und dann stirbt.

Leonardo DiCaprio ist der Casanova der Catwalks

Leonardo DiCaprio gilt heute als der größte Modelflüsterer der Welt. Die Liste der Topmodels, die DiCaprio zähmen wollten, ist länger als das Vorstrafenregister von Lindsay Lohan. Er hatte Beziehungen mit Kristen Zang, Bridget Hall, Kelly Rohrbach, Erin Heatherton, Alyce Crawford, Anne Vyalitsyna, Bar Refaeli und Gisele Bündchen. Ihm werden dazu Affären mit Natasha Henstridge, Amber Valetta, Eva Herzigova, Helena Christensen, Kate Moss und Naomi Campbell nachgesagt. Auch wenn einige dieser Liaisons nie offiziell bestätigt wurden: Das Schlafzimmer von Leonardo DiCaprio hat schon mehr Supermodels gesehen, als es Witze über Donald Trumps Frisur gibt.

Viele sammeln Pokémons, DiCaprio sammelt Models

Was macht seinen Reiz aus? Natürlich, Leonardo DiCaprio ist ein Weltstar. Oscar-Preisträger. Auf Bildern, die ihn in privaten Momenten zeigen, erkennt man aber oft, dass die ehemalige Sehnsucht schlafloser Nächte von zwölf bis 20-jährigen Mädchen dem Anspruch "Sexiest Man Alive" meist nicht mehr gerecht wird. Er wirkt zwar nach wie vor wie eine Mischung aus Jared Leto und Zach Galifianakis, allerdings mit der Frisur von Leto und der Figur von Galifianakis. Alleine seine erotische Aura und sein charmanter Witz kann es also nicht sein. Und hübsche Jungs gibt es in Hollywood ohnehin wie Ausrufezeichen in Facebook-Postings von Til Schweiger. Warum also kann er so easy Supermodels sammeln wie andere Pokémons?

Leonardo DiCaprio

Umgeben von schönen Frauen: Leonardo DiCaprio (Mitte mit Bart und Sonnenbrille) am Strand der Karibikinsel St. Barth

These 1: Sein Engagement für die Umwelt. Insbesondere an die globale Erwärmung hat er sein Aktivistenherz verloren. Bereits 1998 gründete er die "Leonardo DiCaprio Foundation". Darüber hinaus investiert er in Elektroautos, eine Insel vor der Küste von Belize, die er in ein naturverträgliches Eco-Resort verwandelt und ist UN-Friedensbotschafter. Ein Gesamtpaket, das potenziellen Model-Partnerinnen enorme Reife, Verantwortungsbewusstsein und beinahe philanthropische Züge suggeriert. Gerade junge Frauen, die "nur" dafür bewundert werden, beim DNA-Monopoly Parkstraße und Schlossallee geerbt zu haben, sind für ein so weltmännisch uneiteles Engagement möglicherweise besonders empfänglich.

Retter der Welt. Dieser Ruf eilt ihm voraus. Da schadet es ihm nicht mal, den Sommer auf Mykonos zu verbringen, dort mit seiner Entourage im Privatjet einzufliegen und ständig zwei Hubschrauber für spontane Ausflüge zu unterhalten. Diesen Sommer hat der Mann, der sich dem Klimaschutz verschrieben hat, also etwa die Co2-Bilanz eines chinesischen Kohlekraftwerks. Trotzdem stehen Models bei ihm Schlange. Das gibt auch der Bezeichnung "Treibhaus" eine ganz neue Bedeutung.

Jim Carroll - in den Straßen von Oer-Erkenschwick

These 2: Sein Ruf als Familienmensch. Leo war Ende der 90er und Anfang der 2000er Jahre ein Über-Star. Über, nicht Uber. Er fährt ja nur ungern Taxi. Gleichwohl blieb er bodenständig. Wenn andere Interviews gaben, stieg er in einen Flieger und reiste ins tiefste Ruhrgebiet. Nicht verwunderlich, dass der deutsche Boulevard diese Vorlage nutzte, um bei jeder Gelegenheit seine germanischen Wurzeln zu postulieren. Diese reichen nämlich tatsächlich bis in die Weltmetropole Oer-Erkenschwick. Dort, im Geburtsort seiner Mutter, lebte seine Großmutter. Also traf man ihn regelmäßig auf Heimaturlaub in den Straßen von Recklinghausen und Oer-Erkenschwick.

Aus der Glitzerwelt Hollywoods in die Schrebergarten-Idylle des Ruhrpotts. Das ist ein bisschen so, wie bei Tinder ein Date mit Emily Ratajkowski auszumachen und zum ersten Treffen kommt dann Naddel. Das machte ihn nicht nur sexy, sondern auch zu einem Vorzeige-Enkel. In Zeiten, in denen Britney Spears versuchte, mit so wenig Stoff wie möglich am Körper eine Jungfrau zu bleiben oder Heidi Klum ihre Brüste "Hans" und "Franz" nannte, zeigten seine Bilder ihn Arm in Arm mit Mama und Oma. In Oer-Erkenschwick. Einem Ort, bei dem etwa 99,8% der amerikanischen High School Abgänger auf eine schwere exotische Krankheit oder eine Indie-Band aus Island tippen würden.

Catch me if you can - nicht mit Leo

Wie Leonardo DiCaprio seine mittlerweile ebenfalls recht eindrucksvollen Brüste nennt, ist nicht überliefert. Wohl aber, dass die Altersstruktur der Model-Kandidatinnen auf dem Catwalk seines Liebeslebens, anders übrigens als sein Körperumfang, nicht mit ihm mit wuchsen. Als er im Jahr 2000 mit Gisele Bündchen anbandelte (eine Beziehung, die immerhin fünf Jahre andauerte), war sie 19 Jahre alt. Ihre Nachfolgerin, Bar Refaeli (bis heute Rekordhalterin an der Seite von Leo) war ebenfalls 19, als die Beziehung begann. Mit dem israelischen Supermodel war er sogar sechs Jahre zusammen. Beide Beziehungen gingen angeblich nur zu Ende, weil die Victoria's Secret Angel gerne kleine Mini-Engel in die Welt gesetzt hätten, während sich Oer-Erkenschwicks berühmtester Enkel noch nicht als Windeln wechselnder Vorzeigevater sah. Das könnte einer der Hauptgründe sein, warum es bisher keine dieser Traumfrauen bei ihm zu einem Ring brachte.

Ich bin gespannt, wie es mit Leos Model-Verschleiß weitergeht. Historisch wahrscheinlicher als eine Verlobung mit Nina Agdal ist eine Trennung so etwa im Februar, um dann kurz vor Ostern mit einer neuen Kandidatin auf den Titeln der Gossip-Magazine der Welt zu landen. Wer wird es sein? In sein Beuteschema passen würden zum Beispiel Karlie Kloss, Elsa Hosk, Josephine Skriver oder Romee Strijd. So oder so: Hier erfahrt Ihr es als Erste!

Bis dahin: alles Liebe, Eure Marie