HOME

Olivia Newton-John: Fan überrascht sie mit "Grease"-Lederjacke

Olivia Newton-John bekam ihre schwarze Lederjacke aus dem Film "Grease" zurück. Zuvor war sie im Rahmen einer Auktion versteigert worden.

Olivia Newton-John mit der Kult-Lederjacke in "Grease"

Olivia Newton-John mit der Kult-Lederjacke in "Grease"

Entertainerin Olivia Newton-John (71, "Glee") bekam die schwarze Lederjacke, die sie im Musicalfilm "Grease" (1978) getragen hatte, von dem Mann zurück, der das Kleidungsstück im Rahmen ihrer Auktion im vergangenen Monat ersteigert hatte. Ein Video von der rührenden Aktion postete das Auktionshaus "Julien's Auctions" auf seiner Facebook-Seite.

Der Mann, dessen Gesicht in dem Clip nicht gezeigt wird, überreicht ihr die Jacke in einem pinken Geschenkkarton und rührt die Künstlerin damit zu Tränen. "Diese Jacke gehört dir und der kollektiven Seele all derer, die dich lieben, und für die du der Soundtrack ihres Lebens bist. Sie sollte nicht im Schrank eines Milliardärs hängen", begründet der anonyme Käufer seine großzügige Geste. Ersteigert hatte er das Kleidungsstück für 243.200 Dollar (umgerechnet etwa 218.392 Euro).

Die in Großbritannien geborene und in Australien aufgewachsene Schauspielerin hatte vor wenigen Wochen mehr als 500 persönliche Erinnerungsstücke versteigert, um ihr Brustkrebszentrum "Olivia Newton-John Cancer Wellness & Research Centre" in ihrer Heimatstadt Melbourne zu unterstützen. Die Souvenirs wechselten für 2,4 Millionen Dollar (etwa 2,16 Mio. Euro) den Besitzer. Newton-John kämpft seit der ersten Brustkrebs-Diagnose 1992, der zweiten im Jahr 2017 auch aktuell wieder gegen die Erkrankung.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.