VG-Wort Pixel

Winterkombi Wie man Pullover mit Kleid stylt

Stylistin Emili Sindlev weiß, wie's geht.
Stylistin Emili Sindlev weiß, wie's geht.
© imago images/Runway Manhattan
Er hält uns warm und sieht stylisch aus: Der lässige Pullover in Oversize-Größe. Kombiniert mit einem tollen Kleid wird er zum Hingucker.

Gute Nachrichten für alle, die den Sommer vermissen: Die Kombination aus Kleid und Pullover ist derzeit besonders angesagt. Einzige Einschränkung: Die Kleider sollten nicht zu kurz sein. Midi- und Maxikleider eignen sich perfekt, um den Trend des Winters gekonnt umzusetzen.

Idealerweise sind die Kleider im Brust- und Ärmelbereich relativ körpernah geschnitten, ansonsten trägt die Kombi schnell auf. Bei den Oberteilen hat Frau die Wahl: Vom Strickpulli über Sweater bis hin zum Oversize-Hoodie ist alles erlaubt. Wichtig ist, dass das Oberteil keinen festen und engen Gummizug am Saum hat, da das Kleid ansonsten nicht mehr schön fällt.

Die richtige Strumpfhose macht's

Auch wenn viele Fashion-Bloggerinnen den Unten-Ohne-Look propagieren, im Winter auf eine wärmende Strumpfhose zu verzichten, haben schon manche von ihnen bitter bereut. Daher sind Strumpfhosen oder Leggings ein Muss, möchte man sein Kleid bei kalten Temperaturen ausführen. Dabei sollte man bei den Strumpfhosen auf eine hohe Den-Zahl achten oder gleich eine Thermo-Strumpfhose wählen. Diese sind blickdicht und glattgestrickt, was sich hervorragend mit dem Styling vereinen lässt. Wer es rustikaler mag oder gar einen Kontrast zum geblümten Kleid bilden möchte, der setzt ganz einfach auf eine Strumpfhose mit Wollanteil.

Für obendrüber bietet sich der klassische Wollmantel an. Ansonsten kann man auf wattierte Bomberjacken oder die klassische Lederjacke - am besten mit Lammfellfutter - setzen. Beliebt ist auch die Kombi mit einem XL-Daunenparka. Und wer will, der kann bei diesem Look auch auf den kuscheligen Teddy-Mantel zurückgreifen.

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker