HOME

Witziger Flyer: Nervige Fragen von der Familie zum ersten Date? Diese Komikerin weiß sich zu helfen

Comedian Mary Beth Barone hat ein Date, aber leider während eines Familienurlaubs. Wie sie die nervigen Fragen der Familie mit einem Flyer umgeht, ist genial.

Mary Beth Barone wartet nicht, bis ihre Familie unangenehme Fragen zu ihrem Date stellt – sie verteilt einen FAQ-Flyer

Mary Beth Barone wartet nicht, bis ihre Familie unangenehme Fragen zu ihrem Date stellt – sie verteilt einen FAQ-Flyer

Wenn man es vermeiden kann, erzählt man seiner Familie nicht von jedem Date, denn auf die bohrenden Fragen hat keiner Lust: "Woher kennt ihr euch?", "Wie alt ist er?", "Was macht er von Beruf?". Blöd nur, wenn das Date während des Familienurlaubs stattfindet und man eine gute Entschuldigung braucht, denn es wird so oder so jeder mitbekommen. So ist das Mary Beth Barone ergangen und sie hatte einen genialen Einfall.

Auf einer Hochzeit lernt sie den Bruder einer Freundin kennen, der in Miami wohnt. Die Chemie scheint zu stimmen und sie verabreden sich auf ein Date. Barone hatte sowieso einen Urlaub mit der ganzen Familie (über 30 Familienmitglieder) in Florida geplant, wieso sich also nicht einen Abend wegstehlen? In so einem Fall gibt es unterschiedliche Herangehensweisen:

Variante 1: Lügen

Sie hätte sich eine ausgeklügelte Lüge zurechtbiegen können. Barone ist Comedian, sie hätte also so etwas wie "Ein befreundeter Comedian tritt in Miami auf" sagen können. Doch dann, wir kennen es alle, würden die neugierigen Familienmitglieder am Tag danach viele Fragen stellen: "Wie war die Show?", "Was war am lustigsten?", "Erzähl doch mal!“. Spätestens dann ist es unglaublich aufwändig, sich dieses Lügennetz aufrecht zu erhalten ...

Variante 2: Der polnische Abgang

Sich ganz still und heimlich in der richtigen Situation davonstehlen. Haben wir alle schon einmal auf einer Party zumindest versucht. Dieses Unterfangen ist allerdings sehr risikoreich und würde, wenn es schief geht, nur zu noch mehr Fragen führen. "Warum wolltest du es uns nicht sagen?", "So wichtig sind wir dir also, dass du ein Date vor uns verheimlichen willst?"

Variante 3: Über-Kommunizieren

Mary Beth Barone entschied sich dazu, jedem von diesem Date zu erzählen und keine Fragen offen zu lassen. Um sich den Mund nicht fusselig zu reden, hatte sie eine geniale Idee: ein Flyer mit FAQs. 

"Ich habe ein Date während wir im Urlaub sind. Hier ist alles, was ihr eigentlich nicht wissen müsst, aber definitiv fragen werdet" steht auf der ersten Seite des Falt-Flyers. Im "Frequently Asked Questions"-Teil des Flyers beantwortet sie alle Fragen, die sie von ihren Familienmitgliedern erwartet:

"Wo habt ihr euch kennengelernt? Auf einer Hochzeit in North Carolina. Wie alt ist er? Er ist 31. Wie ist die Parksituation in Miami? Ich bin mir nicht sicher, aber es wird alles Okay sein."

Auf Twitter teilte sie ihr Pamphlet und die Community war begeistert.

"Ich werde zu 100% ab jetzt nur noch in Pamphleten kommunizieren." 

Aber die wohl brennendste Frage: Wie lief das Date? 


Das Date an sich war, wie es aussieht, wundervoll, leider hat er sich anschließend einfach nie wieder bei ihr gemeldet Trotzdem gibt's ein Happy End: Mit seiner Schwester würde sie sich bis heute gut verstehen. 

Ein Mann und eine Frau im Kino
ivy