HOME

One-Direction-Sexszene: Explizite "Larry"-Fan-Fiction sorgt für Shitstorm gegen HBO

In der neusten Folge der HBO-Serie "Euphoria" wird gerade eine Szene heftig kritisiert: In einem Fan-Fiction-Comic gibt Harry Styles Louis Tomlinson einen Blowjob – die Fans sind empört.

Zwei Zeichentrickfiguren beim Oralverkehr

In der aktuellen "Euphoria"-Folge sind die Comic-Versionen der One-Directions-Mitglieder Harry Styles und Louis Tomlinson beim Oralverkehr zu sehen

Unzensierte Penisse und drogenabhängige Teenies – schon vor dem Start der ersten Folge von "Euphoria" wurde die von Drake produzierte HBO-Serie stark kritisiert. Jetzt ist eine ganz bestimmte Personengruppe sehr wütend: One-Direction-Fans. In der neusten Folge der Teen-Drama-Serie geht es um die junge Frau Kat, die Fan-Fiction über "Larry Stylinson" schreibt. Barbie Ferreira, die in der Folge Kat spielt, sagte dem "Hollywood Reporter", dass sie sich gut in ihre Rolle hineinversetzen konnte: "Du gibst dich komplett dieser Persönlichkeit, die du gar nicht kennst, hin, stellst dir vor, wie sie miteinander umgehen und kannst dadurch deiner eigenen Realität entfliehen."

Ihr denkt euch jetzt, hä, was? "Larry Stylinson" ist die Kombination aus den beiden One-Direction-Mitgliedern Harry Styles und Louis Tomlinson. Auch wenn es die Boyband nicht mehr gibt, halten sich in Fan-Foren Gerüchte über eine amouröse Beziehung der beiden hartnäckig. Die aus diesem Gerücht entstandene Fan-Fiction ist oft sehr explizit. So explizit, dass es sogar die echte Beziehung der Boyband-Mitglieder und deren Freundinnen störte, wie Louis Tomlinson in einem Interview mit dem Magazin "The Sun" zugab. 

HBO Serie Euphoria

Und genauso explizit ist auch die Szene in "Euphoria". Die Zeichentrick-Versionen der Sänger sind vor einem großen Konzert zu sehen, um die Aufregung von Comic-Louis zu vermindern, beginnt Comic-Harry ihn hinter der Bühne oral zu befriedigen. Das gefällt den One-Direction-Fans so gar nicht.

Dieser Fan empfindet die Szene als äußerst respektlos den beiden gegenüber und wünscht sich, das HBO dafür verklagt werden würde. "Ich wusste nicht, das ich mich so unwohl fühlen kann", schreibt ein weiterer User. Auch Louis Tomlinson äußerst sich auf Twitter: Er antwortete einem Fan, der sich fragte, ob HBO wohl die beiden vorher kontaktiert hätte.

"Ich kann kategorisch verneinen, dass ich kontaktiert worden bin und ich habe nicht mein Einverständnis gegeben", schreibt der Sänger. Viele Anhänger der "Larry"-Theorie sind sauer, dass ihre Stars so sexualisiert dargestellt werden, ohne dass es, wie es scheint, vorher mit ihnen abgeklärt wurde.

Weder HBO, noch Harry Styles haben sich zu der Folge und der Kritik geäußert.

Quellen: "The Sun", "Hollywood Reporter", Twitter