HOME

Streaming: "Game of Thrones": Darum ist die Feder im neuen Trailer viel wichtiger, als ihr glaubt

Der neue Trailer für "Game of Thrones" macht klar: Der Winter ist endlich da. Und dann ist da noch diese mysteriöse Feder. Hinter der steckt eine viel größere Geschichte, als man zunächst ahnt.

Game of Thrones: Trailer

Auf diesen Moment hatten "Game of Thrones"-Fans gewartet: Mit einem neuen Trailer kündigte Haussender HBO gestern endlich den Starttermin der letzten Staffel an. Am 14. April geht der Serienhit in die achte und letzte Runde. Der Trailer machte klar: Der lange gefürchtete Winter ist nun auch in Winterfell angekommen. Eine wichtige Rolle spielt dabei eine recht unscheinbare Feder. Doch es ist nicht das erste Mal, dass wir sie sehen.

HBO Game of Thrones GoT Feather Trailer

"Game of Thrones": Wofür steht die Feder im Trailer?

Hersteller

Die Feder, die beim Gang von Jon Snow sowie Sansa und Arya Stark durch die Familiengruft der Starks von der Hand einer Statue herabschwebt, liegt dort nämlich nicht ohne Grund. Die Zuschauer waren sogar dabei, als sie dort platziert wurde: Gleich in der ersten Folge legt König Robert sie dort ab, um seiner großen Liebe die Ehre erweisen. Die Feder repräsentiere den Himmel, unter dem sie ruhen solle, statt in der Gruft zu verrotten, klagt er gegenüber Ned Stark. Wer die Tote ist, weiß man natürlich: Neds Schwester Lyanna - die Mutter von Jon Snow.

Eine Feder, eine Lüge

Deren Stimme ist während des Trailers auch zu hören: "Beschütze ihn" ist da zu hören, während die Feder zu Boden segelt. Die Worte, die Lyanna auf ihrem Sterbebett an Ned richtet. Gemeint ist natürlich Jon, den Ned dann als seinen Bastard ausgab - damit sein Freund Robert ihn nicht tötet. Der hatte wegen Lyannas Liebe zu seinem Erzfeind Rhaegar Targayren damals einen Krieg begonnen. Und auch in der ersten Szene mit der Feder gibt er zu, dass er weiter davon fantasiere, Rhaegar zu töten. Als Ned ihm sagt, dass die Targaryens längst ausgerottet sind, antwortet Robert: "Nicht alle von ihnen". Bezogen war das auf Daenerys und ihren Bruder, doch es traf natürlich auch auf Jon zu.

Später tauchte die Feder noch einmal auf. Als Sansa in der fünften Staffel alleine durch die Gruft geht, findet sie die Feder auf dem Boden und wundert sich, wie sie dort gelandet war. Dann taucht "Kleinfinger" Lord Balish auf - und erzählt ihr die Geschichte wie Rhaegar nach einem Sieg seine Frau Elia Martell öffentlich verschmähte und Lyanna einen Strauss ihrer Lieblingsblumen brachte. "Wie viele zehntausende Menschen mussten sterben, weil Rhaegar Eure Tante wählte?", fragt er Sansa. Bevor er erzählen kann, was seiner Ansicht nach geschah, beendet Sansa die Geschichte. Sie erzählt uns die offizielle Version - in der Lyanna entführt und vergewaltigt wurde. Die Geschichte, die alle außer Jons Freund Sam Tarly immer noch alle glauben.

Wofür steht die Feder im Trailer?

Und damit sind wir in Staffel 8. Wofür steht die Feder im Trailer? Sie weht von Lyannas Hand (wer hat sie dort wieder hingelegt?), gerade als Jon an der Statue seiner Mutter vorbeigeht. Er weiß nicht, dass sie für die Lügen steht, mit denen Robert die Liebe zwischen Lyanna und Rhaegar verleugnete. Er weiß nicht, dass dort seine Mutter begraben ist. Sein Onkel Ned hat ihr Geheimnis und sein Versprechen, Jon zu beschützen, mit ins Grab genommen. Am Ende des Trailers erfasst das Eis die Feder und friert sie ein. Man kann nur hoffen, dass so das Ende der Lüge symbolisiert werden soll - und nicht das von Jon Snow.