HOME

Schlechter Verlierer: Nach verlorenem Finale: Neymar schlägt pöbelndem Fan ins Gesicht

Eklat um Fußball-Star Neymar: Nach der Finalniederlage gegen Rennes ist der Brasilianer von Paris Saint-Germain gegenüber einem Zuschauer handgreiflich geworden. Anschließend entschuldigte er sich bei Instagram.

PSG-Star Neymar

Bei PSG-Star Neymar lagen die Nerven nach einer Niederlage offenbar blank

Picture Alliance

Die Nerven lagen offenbar blank bei Fußball-Star Neymar. Sein Team, Paris Saint-Germain, hatte gerade völlig überraschend das französische Pokalfinale im Elfmeterschießen gegen Stade Rennes (5:6 n.E.) verloren. Da sorgte der Brasilianer für einen Eklat. Er schlug einem Fan ins Gesicht.

Wie ein Video auf Twitter zeigt, ereignete sich der Vorfall, als die Pariser Spieler nach Spielende auf die Tribüne gingen, um ihre Medaillen für den zweiten Platz entgegenzunehmen. Dabei wurden sie, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, von einem Fan beschimpft. Demnach soll der Mann PSG-Spieler Marco Verratti als "Rassist" verunglimpft, Buffon "dumm" genannt und Neymar hinterhergeschrien haben, er solle "lernen, Fußball zu spielen".

Neymar entschuldigt sich für den Vorfall

Beim 27-jährigen Stümer brannten daraufhin die Sicherungen durch. Im Video ist zu sehen, wie Neymar vor dem pöbelnden Fan zunächst stehen bleibt – und nach einem kurzen Disput seinem Gegenüber mit der Hand ins Gesicht schlägt. Mittlerweile hat er sich auf Instagram für seine Aktion entschuldigt. Dort schrieb er: "Ob es falsch war? Definitiv. Aber auch jedem von uns fließt Blut durch die Venen." Welche Folgen die Auseinandersetzung mit dem Fan für den PSG-Star haben wird, ist indes unklar. Vermutlich muss er aber mit einer Strafe seitens des französischen Fußballverbands rechnen.

Dabei wurde Neymar erst am Freitag wegen Schiedsrichter-Beleidigung von der UEFA für drei Spiele gesperrt. Er hatte nach dem Ausscheiden von PSG im Achtelfinale der Champions League gegen Manchester United in einem Instagram-Post dem Schiedsrichtergespann die Schuld am Scheitern gegeben. "Es ist eine Schande", schimpfte er. "Da sitzen vier Leute, die keine Ahnung vom Fußball haben, und schauen sich eine Zeitlupe vor dem Fernseher an. Go f**k yourselves."

Wer hat sich das eigentlich ausgedacht? : "Mach mal den Neymar": Die verrücktesten Internetchallenges 2018

Quellen: Spox / Kicker / Twitter / Sport1

rpw