HOME

Ernsthaft?!: Nach Banksy-Stunt: Sammler schreddert eigenen 46.000-Euro-Print

Klingt dämlich, ist es auch. Nachdem er herausfand, dass das zerschredderte Banksy-Bild nun wahrscheinlich doppelt so viel wert ist wie vorher, nahm ein Sammler kurzerhand die Sache – beziehungsweise das Messer – selbst in die Hand. 

Banksy: Künstler meldet sich wegen geschreddertem Werk

Es gibt so Momente, in denen wundert man sich nicht mehr wirklich, dass die Aliens keinen Kontakt zu uns aufnehmen wollen. Wirklich. Wenn wir schon regelmäßig mit weit offen hängendem Mund dastehen und nicht fassen können, welches Ausmaß von Dümmlichkeit sich dort gerade offenbart, dann will man doch gar nicht wissen, was eine im Zweifel wesentlich weiter entwickelte Lebensform dazu zu sagen hätte.

Aktuellstes Beispiel: Am Wochenende schockierte Streetart-Legende die Kunstwelt, indem er ein soeben verkauftes Bild noch während einer Auktion zerschredderte. Zwar wollte er damit vermutlich seinen Unmut darüber aufzeigen, dass seine Kunst, die ja eigentlich als Straßenkunst gedacht ist, für viel Geld in einem der renommiertesten Auktionshäuser der Welt verkauft wird – doch tatsächlich dürfte er damit das genaue Gegenteil erreicht haben. 

Banksy-Bild ist nach Zerschredderung doppelt so viel wert – weil ER es geschreddert hat

Denn die medienwirksame Zerschredderung des Kunstwerks dürfte den Wert nur noch weiter gesteigert haben. Laut den Experten der Kunstverkaufsseite "My Art Broker" dürfte "Girl With Balloon" nun mindestens 50 Prozent mehr Wert sein, als in intaktem Zustand. Gut, kann man so und so finden, müssen wir jetzt nicht diskutieren. Aber viel Unfassbarer ist das hier: Einige Menschen scheinen nun wirklich und ernsthaft zu glauben, dass ihre eigenen Banksy-Prints an Wert gewinnen werden, wenn sie sie kaputt machen.

"My Art Broker" schrieb hierzu auf Twitter: "Wir haben Anfragen von einigen Besitzern von Banksy-Prints bekommen, die wissen wollen, ob es an Wert gewinnt, wenn sie es schreddern. Bitte, bitte TUN SIE DAS NICHT. Was bei der Auktion passiert ist, war ein sehr besonderer Moment der Kunstgeschichte."

Und doch lassen sich einige Menschen ganz offensichtlich nicht aufhalten. Kunstexperte Ian Syer sagte der britischen Zeitung "The Independent", ein Kunstliebhaber habe seinen knapp 46.000 Euro teuren Banksy-Print mit einem Messer zerschlitzt und erwarte nun, dass er für den doppelten Preis angeboten werde. (Woher haben so abgrundtief DÄMLICHE Menschen das Geld für einen 46.000-Euro-Print?!) Syer hierzu: "Wenn Banksy etwas Verrücktes tut, wie sein eigenes Kunstwerk zu schreddern, wird das den Wert natürlich dramatisch steigern. Aber was diese Person getan hat, ist völlig unnötig einen Druck zu zerstören, der um die 40.000 Pfund gekostet hat – und jetzt quasi wertlos ist. […] Es gibt eine limitierte Anzahl dieser 'Girl With Balloon'- Drucke auf der Welt. Heute haben wir einen verloren und es ist eine riesige Schande."

Wenn's nicht so wahnsinnig tragisch weil so wahnsinnig dämlich wäre, wär's witzig. Ziemlich sicher, dass sich Banksy gerade irgendwo ins Fäustchen lacht.

Banksy: Künstler meldet sich wegen geschreddertem Werk
jgs
Themen in diesem Artikel