HOME

#StupidThingsCouplesFightAbout: "Star Wars" und das Klopapier – welche Kämpfe Paare wirklich austragen

Eine gesunde Streitkultur in Beziehungen ist schön und gut. Das heißt aber noch lange nicht, dass man sich nicht ab und zu auch mal wegen so richtig alberner Themen an die Kehle gehen kann.

Auf in den Kampf! In Beziehungen sind Streits ganz normal

Auf in den Kampf! In Beziehungen wird häufig gestritten – mal ist es nötig, mal rein überhaupt gar nicht.

Ich habe irgendwo während des Gesprächs den Faden verloren. Jetzt brüllt mein Freund und ich brülle auch und wenn ich das ganze mal objektiv von außen einschätzen sollte, würde ich sagen: Wir streiten uns. Worüber? Bin ich mir nicht zu 100 Prozent sicher. War das nötig? Garantiert nicht. Wird das noch eine Weile dauern? Davon kannste mal ausgehen.

Es gibt Diskussionen, die geführt werden müssen. Streits über Themen, die uns wirklich bewegen. Und dann gibt es da die Kämpfe, die so sinnlos sind, dass man schon fünf Minuten später keine Ahnung mehr hat, worum es eigentlich ging. Genau diese sammelt die Twitter-Community zur Zeit unter dem Hashtag #StupidThingsCouplesFightAbout.

Von wegen Netflix and Chill

Wer glaubt, ein gemütlicher Fernsehabend mit dem Partner würde immer ruhig und friedvoll ablaufen, könnte gar nicht falscher liegen. Das Fernsehprogramm ist ein einziges Minenfeld – wo man hinsieht, lauert Gefahr. So schreibt User PHILosopher beispielsweise: "Wir haben darüber gestritten, ob 'Stirb langsam' ein Weihnachtsfilm ist." Ein anderer User führte einst eine hitzige Diskussion zum Thema "Star Wars" und der unsterblichen Frage: "Wer hat zuerst geschossen? Han oder Greedo?" 

Bei User Dale zu Hause ist es noch viel simpler: "Wer die Fernbedienung hält, ist in unserer Welt ein sehr wichtiges Thema." Ah ja.

Viel Wirbel um ein stilles Örtchen

Ein Streitpunkt, den viele Haushalte zu kennen scheinen, ist die Toilette. Während Userin Heather den altbekannten Toilettensitz-hoch-oder-runter-Streit führt, geht es bei Ky eher um die Auswahl der Utensilien: "Wir streiten darüber, wie viele Rollen Klopapier im Bad sein sollten." Auch bei Just Kristen führt eine kleine Rolle zu erhitzten Gemütern: "Wieso ist es so schwer, das Klopapier zu ersetzen, wenn es alle ist?" Ja, warum eigentlich? 

Der Morgen danach

Auch im Schlafzimmer gibt es genug Gründe, sich mal wieder so richtig zu fetzen. Bei einigen geht es hierbei vor allem um die Geräuschkulisse. Eine Userin wird von ihrem Partner regelmäßig um den Schlaf gebracht, aber der will das einfach nicht einsehen. Sie schreibt: "Schnarchen … er schnarcht total laut, will es sich aber einfach nicht eingestehen." Die wichtigste Frage hierbei ist doch eigentlich: Woher will der das überhaupt wissen?

User MaximusLeonidas hat da mit ganz anderen Problemen zu kämpfen: "Wenn sie geträumt hat, dass du irgendwas Blödes gemacht hat und dir dann die Schuld daran gibt." Typischer Fall von: blöd gelaufen.

Grundnahrungsmittel des Streitens

Die Idee, mit dem Partner essen zu gehen oder mal wieder etwas Schönes zu kochen, klingt ja erstmal sehr nett. Aber wer jetzt glaubt, dass damit alles gegessen (höhö) ist und der Abend ohne weitere Unterbrechungen weiterlaufen kann, liegt sowas von falsch. -Userin Crazy Hot Mess beschreibt eines ihrer liebsten Streit-Themen: "Wo willst du essen? Ich weiß nicht, wo willst du essen? *Endlosschleife*." Jep, kommt uns irgendwie bekannt vor.

Das Problem von Steven L. Sears ist noch ein bisschen spezifischer:
"Sie: Ich mache uns Pimiento Käse.
Ich: Uärks.
Sie: Ich will, dass du ihn probierst.
Ich: Ich mag Pimiento Käse nicht.
Sie: Meinen Pimiento Käse wirst du mögen.
Ich: Ich mag Pimiento nicht.
Sie: Du kannst die Pimiento gar nicht schmecken.
Ich: Und wieso macht man das dann?" Gute Frage, nächste Frage.

Die lieben Kleinen

Kinder sind ein Segen, richtig? Richtig. Das heißt aber noch lange nicht, dass man sich nicht darüber streiten kann – ob man nun welche hat oder nicht. Während Kayla und ihr Freund über den Namen eines rein hypothetischen Kindes streiten, diskutieren Meg Solly und ihr Liebster bereits lange vor der Familienplanung über die Erziehung. Auf Twitter schreibt sie: "Ob Ballett oder Gymnastik besser für Kinder ist. Wir haben keine Kinder." Man kann sich das Leben auch schwer machen.

Habt ihr euch auch schon mal über ein richtig albernes Thema gestritten? Dann schreibt uns eine E-Mail an leseraufruf@stern.de und in die Betreffzeile das Stichwort "Streit". Wir veröffentlichen die schönsten eurer Geschichten!

Themen in diesem Artikel