HOME

Stockfotos aus der Hölle: WER hat sich WAS dabei gedacht und WARUM? Die bizarrsten Symbolbilder

Es gibt Symbolbilder, die sind schlecht. Und es gibt Symbolbilder, da fragt man sich, ob beim Shooting alle auf Drogen waren. Wo kommen diese Fotos her? Direkt aus der Hölle? Eine Auswahl der absurdesten Bilder.

Eine Idee für den nächsten Freitag im Büro: Einfach mal nackig machen und mit dem Kollegen die Muckis vergleichen. Wie wär's?

Eine Idee für den nächsten Freitag im Büro: Einfach mal nackig machen und mit dem Kollegen die Muckis vergleichen. Wie wär's?

Als Bildredakteurin hat man es nicht immer leicht. Nicht nur, dass die wenigsten Menschen sich unter der Berufsbezeichung überhaupt etwas vorstellen können ("Bist du Redakteurin bei der BILD?") oder einem gleich jegliche Expertise absprechen ("Du guckst also den ganzen Tag nur Bilder an?!"). Nein, dann gibt es da auch die Suche nach Symbolbildern, also solchen Fotos, die man für Artikel und Fotostrecken nutzt, für die es keine Fotos vom tatsächlichen Geschehen gibt. Dafür muss man sich oft durch eine Flut an sogenannten Stockfotos kämpfen, die man nie, nie, niemals sehen wollte. 

Zwischen grotesken Szenerien, beknackten Gesichtsausdrücken und missglückten Fotomontagen findet man immer wieder Bilder, die sich ins Gedächtnis brennen. Wo kommen diese Fotos nur her? Und warum wurden sie überhaupt gemacht?

Wer macht solche Stockfotos?

In welchem Zusammenhang sollte man jemals ein Bild einer nur mit Unterwäsche bekleideten schwangeren Frau auf Skiern benötigen? Oder zwei Nackte, die im Büro ihre Muskeln präsentieren? Ein Mann mit Anzug, Aktentasche und Fischkopf, der durch einen Teich watet? Ernsthaft?

Diese Bilder kann man nicht suchen, man kann sie nur finden. Eine Auswahl meiner persönlichen Highlights der "Stockfotos aus der Hölle". Aber Achtung, ich übernehme keine Haftung für verstörende Träume heute Nacht. 

Stockfotos des Grauens
Themen in diesem Artikel