HOME

#JodelBlackout: Warum bei Jodel heute alle Posts schwarz sind und teilweise ohne Grund gelöscht werden

Wer heute auf der Online-Plattform Jodel unterwegs ist, wird sich wundern: Wo sonst sekündlich neue bunte Beiträge aufploppen, ist heute alles schwarz. Aber nicht nur das – teilweise werden einzelne Beiträge einfach gelöscht. Was steckt dahinter?

Artikel 13: Blackout bei Jodel

Auf der beliebten Plattform Jodel gibt es heute ein totales Blackout

Auf Jodel gibt es heute ein Blackout: Alle Beiträge, die die User posten, haben einen schwarzen Hintergrund. Normalerweise erstrahlt die App in bunten Farben – heute nicht. Hinzu kommt, dass Posts teilweise einfach gelöscht werden. Willkürlich und ohne Grund. An der Stelle kann man dann nur einen weißen Kasten sehen. Dabei handelt es sich aber nicht um einen technischen Defekt, sondern um eine Protestaktion von Jodel. Damit will die Plattform auf eine Diskussion aufmerksam machen, die momentan für viel Zündstoff im Netz sorgt.

Jodel-Protest gegen Artikel 13

Der Grund ist die geplante EU-Urheberrechtsreform inklusive des mittlerweile sehr bekannten und umstrittenen Artikel 13. Mit der Aktion will Jodel zeigen, wie der Alltag mit einem sogenannten Uploadfilter aussehen würde, der im Rahmen der Reform notwendig wäre. "Grundsätzlich befürworten wir eine Anpassung des Urheberrechts an das Zeitalter des Internets. Die Art und Weise wie diese umgesetzt werden soll, bedroht jedoch die freie Meinungsäußerung und die künstlerische Freiheit", heißt es in einem Statement auf dem offiziellen Jodel-Blog. Auch Websites wie Wikipedia haben heute in Deutschland ihren Dienst abgestellt, um auf die Bedrohung, die durch Uploadfilter entsteht, aufmerksam zu machen.

Die willkürlich geblockten Posts auf Jodel sollen demonstrieren, wie unzuverlässig solche automatisierten Filter arbeiten. "Um die Auswirkungen solcher Filter zu zeigen, simulieren wir auf Jodel heute eine undurchsichtige und zufällige Blockierung von Inhalten", schreibt Jodel weiter. "Anders als andere Plattformen, die etwa ihren Service zur Demonstration ganz abschalten werden, möchten wir so demonstrieren, wie machtlos man gegenüber automatisierten Filtern ist und wie frustrierend ein solches Vorgehen ist."

Mehr zum Thema Upload-Filter und Artikel 13 findet ihr in diesem Erklärvideo:

Plattformen wie YouTube wären von sogenannten "Upload-Filtern" betroffen

Verwendete Quellen: Jodel 

def