HOME

Tagebuch einer Betrügerin: Anna Delvey auf Instagram: Das verrät der Account über die verurteilte Hochstaplerin

Der Instagram-Account der falschen deutschen Millionen-Erbin Anna Delvey ist immer noch aktiv. Und er liest sich wie ein Tagebuch ihrer Machenschaften.

Anna Sorokin, alias Anna Delvey, im New York Supreme Court. Bis zu 15 Jahre könnte sie für ihre Machenschaften bekommen, das genaue Strafmaß wird am 9. Mai verkündet.

Anna Sorokin, alias Anna Delvey, im New York Supreme Court. Bis zu 15 Jahre könnte sie für ihre Machenschaften bekommen, das genaue Strafmaß wird am 9. Mai verkündet.

Picture Alliance

Über 200.000 Dollar hat Anna "Delvey" Sorokin gestohlen. Jahrelang spielte sie die Rolle der deutschen Millionen-Erbin, ihre Opfer fielen eiskalt darauf rein. Festgehalten hat sie ihren Aufstieg in der New Yorker Society auf Instagram. Jetzt sitzt sie im Knast, aber der Instagram-Account ist immer noch online. "theannadelvey" heißt er und in der Bio steht schlicht und einfach "Retired Intern", Praktikantin im Ruhestand.

Eigentlich ist Anna Sorokin die Tochter eines russischen LKW-Fahrers, mit dem sie als sie 16 Jahre alt war, nach Eschweiler zog. Nach der Schule wollte sie raus aus der Kleinstadt und begann ein Praktikum beim Magazin "Purple" in Paris, wo auch einige ihrer ersten Instagram-Posts zu verorten sind.

So weit, so true. Aftershowpartys von Fashionevents und Treffen mit großen Designern ließen sie die Luft der Schönen und Reichen schnuppern und sie war begeistert. Next stop: New York. Die Stadt der vielen Möglichkeiten. "If you can make it there you’ll make it anywhere!", wie schon Frank Sinatra den Big Apple besang.

Und Anna Sorokin schaffte es, sie konnte sich in die Reihen der High Society in New York schmuggeln. Ihre Masche: Erst ganz viel Großzügigkeit zeigen und dann nebenbei um noch viel größere Summen bitten. Von nun an weichen in ihrem Account schlechte Selfies Schnappschüsse vom Leben der Schönen und Reichen. Bilder von moderner Kunst, den Straßen von New York, Urlaubsbilder, Designerklamotten und den Hotels, in die sie sich durch charmante Ausreden á la "Oh ich habe meine Kreditkarte gerade nicht da, aber hier 100 Dollar Trinkgeld" Zutritt verschaffte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

ny sunrise

Ein Beitrag geteilt von Anna Delvey (@theannadelvey) am

Der gesamte Account wirkt unglaublich artsy. Wüssten wir nicht, was wir jetzt wissen, könnte der Kanal auch Blair Waldorf von "Gossip Girl"gehören. Die perfekte Illusion. Quasi eine Tagebuch eines High-Society-Girls.

Anna "Delvey" Sorokin hat auf Instagram 348 Beiträge und nur drei andere Accounts abonniert: "Architectural Digest", die Inneneinrichtungsseite schlechthin, "Forbes" (duh) und eine ihrer wenigen "Freundinnen", Neffatari Davis, die in einem der Hotels, das Anna Sorokin so erfolgreich abzockte, arbeitete.

In Gucci, Supreme und Yves Saint Laurent gekleidet, zog sie von Luxus Hotel zu Luxus-Hotel, gab mal locker Conciergen, wie Davis, 100 Dollar Trinkgelder, lud ihre Freunde und mögliche Geschäftspartner in Gourmet-Restaurants ein oder charterte einen Privatjet. Doch das Geld dafür war immer nur geliehen. Erst als sie für einen Kredit gefälschte Dokumente vorlegte, flog sie auf.
Ihre letzten Posts ähneln wieder dem Anfang des Accounts: Selfies.

Ein Selfie mit Tier-Filter ergatterte über 5.000 Likes. "Zumindest kannst du jetzt I 'I did it my way‘ singen", "#freeAnna" oder "Legende" schreiben ihre Fans in den Kommentaren. Sie ist eine Betrügerin und dennoch sind viele von ihr fasziniert. Mittlerweile über 64.000 Abonnenten sind der Beweis dafür. Sie tauchen gerne in ihren Account ein, der ein bisschen einen Beweis für den, wenn auch zeitlich begrenzten, Erfolg ihrer Betrugskunst liefert. 

Anna Delvey: Russin Anna Sorokin gab sich jahrelang als reiche deutsche Erbin aus
ivy
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(