HOME

Trend auf Twitter: #10YearChallenge: Türkische Frauen zeigen, wie sie sich vom Kopftuch befreit haben

Bei der #10YearChallenge stellen Menschen aktuelle Profilbilder neben Fotos von vor zehn Jahren. Türkische Frauen nutzen den Trend, um damit ein Zeichen gegen das Kopftuch zu setzen.

Unter dem Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan wird die Gesellschaft in der Türkei zunehmend islamisiert. Dazu gehört auch, dass Frauen unter Druck gesetzt werden, aus religiösen Gründen ein Kopftuch zu tragen. Dabei war das Tragen des Kopftuchs in der Türkei lange verboten. Doch seit einigen Jahren dreht sich der Wind.

Gleichzeitig gibt es in der Türkei viele moderne Frauen, die sich von religiösen Zwängen in der Gesellschaft und in ihrer Familie befreien wollen. Das Kopftuch ist für sie ein Zeichen der Unterdrückung und Diskriminierung von Frauen. Einige von ihnen nutzen die #10YearChallenge bei Twitter, um damit zu zeigen, wie sie ihr Kopftuch abgelegt haben – und wie sich ihr Leben dadurch verändert hat.

Die Frauen veröffentlichen Bilder auf Twitter, auf denen sie vor zehn Jahren mit Kopftuch zu sehen sind und heute ohne. "Wir sind frei von allen Normen, die die Religion Frauen auferlegt", schreibt beispielsweise diese Nutzerin. Eine andere junge Türkin schreibt zu ihren Bildern: "Wir weigern uns, mit einer Identität zu leben, die nicht zu uns gehört."

Türkische Frauen legen ihr Kopftuch ab

Gesammelt werden die Tweets auf dem Twitter-Account der Plattform "Yalnız Yürümeyeceksin" (der Name ist das türkische Pendant zum bekannten englischen Spruch "You'll never walk alone"). Wie die "taz" berichtet, vernetzt der Verein Frauen, die sich nicht mehr dem Islam zugehörig fühlen, miteinander. Die Gründerin der Plattform sagte "BBC.com", dass es ihr Wunsch sei, türkischen Frauen zu zeigen, dass "sie nicht allein sind und dass sie die Solidarität vieler anderer Frauen auf diesem Weg haben".

Die #10YearChallenge scheint bestens geeignet dafür. Die Idee des Internet-Trends besteht darin, die Entwicklung eines Menschen innerhalb von zehn Jahren aufzuzeigen. Meistens ist das lustig, im Falle der türkischen Frauen aber ist die Challenge ein politisches Statement. Allerdings gibt es auch Gegenstimmen. Unter dem gleichen Hashtag twitterten Frauen Bilder von sich mit Kopftuch, um deutlich zu machen, dass sie dieses aus ihrer eigenen Entscheidung heraus tragen.

Quellen: "taz", "BBC.com", "Yalnız Yürümeyeceksin" auf Twitter

Hashtag NichtOhneMeinKopftuch sorgt auf Twitter für Streit
epp