HOME

Fototrick: Instagram vs. Realität: Die perfekten Bilder vom "Gates of Heaven" auf Bali sind Fakes

Denkt man an Bali, erscheinen Bilder von Sandstränden, Palmen und Tempeln im Kopf. Allen voran vom berühmten Pura-Lempuyang-Luhur-Tempel mit dem angrenzenden See. Doch den See gibt es in Wirklichkeit nicht.

Eine Frau mit einem gelben Tuch steht zwischen den Säulen des Tempels

Der Pura Luhur Lempuyang ist einer der ältesten Tempel auf Bali

Picture Alliance

Der Lempuyang-Luhur-Tempel ist jedem, der schon einmal nach Bali gereist ist, ein Begriff. Und das Motiv des Tempels mit seinen in den Himmel ragenden Toren ist sogar vielen Menschen bekannt, die noch nie auf der indonesischen Insel waren. Auf Instagram sind tausende Fotos von Reiselustigen zu finden, die sich zwischen den Torsäulen fotografieren ließen. Heiratsanträge, Umarmungen, ausgebreitete Arme – das sind beliebte Motive für das perfekte Instagrambild. Davor ist oft ein See zu sehen, in dem sich die ganze Pracht farbenfroh spiegelt. Auf Twitter kursiert jetzt ein Post, der eben diesen See genauer unter die Lupe nimmt. Und vor Augen führt, dass der See in Wirklichkeit gar nicht existiert. 

Ein ausgefuchster Fototrick

Die amerikanische Autorin Polina Marinova postet in ihrem Tweet eine Gegenüberstellung. Links das bekannte Motiv und rechts eine Gruppe von Menschen. Sieht man genauer hin, erkennt man, dass der Mann im Vordergrund ein Smartphone in der Hand hält. Darunter ist ein Spiegel befestigt. Ein einfacher Fototrick: Die Reflexion des Wassers ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Spiegelung.

Marinova schreibt in ihrem Posting: "Der Beweis, dass Instagram-Influencer alles ruiniert haben. Meine Hoffnungen und Träume wurden zerstört, als ich herausgefunden habe, dass das 'Wasser' am 'Gates of Heaven' in Wirklichkeit nur ein Stück Glas unter einem iPhone ist." 

Marinovas Enttäuschung ist nachzuvollziehen. Man könnte aber auch die Kreativität und den Geschäftssinn der Menschen loben, die auf diesen ziemlich grandiosen Trick gekommen sind. Denn er scheint zu funktionieren. Die Warteschlange, um das perfekte Instagramfoto am Tempel zu bekommen, kann einen drei Stunden kosten. Die Fotografierten warten dennoch – für solche Bilder:

Und hier kommt nun noch der Realitätscheck: In Wahrheit ist vor dem "Gates of Heaven" ein vergleichsweise trister Steinboden verlegt.

Dem Tempel kann man seine Schönheit trotzdem nicht absprechen. Imposant und magisch bleibt dieser Ort dennoch. 

Die nette optische Täuschung sollte also kein Grund sein, den geplanten Bali-Urlaub gleich abzusagen. Man sollte sich vielleicht nur überlegen, ob es sich lohnt, drei Stunden auf ein Fake-Bild für Instagram zu warten ...

Quellen: Twitter, Instagram

fis
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(