HOME

Social Media: Urlaubsfotos ganz ohne Filter: Neun beliebte Reiseziele im "Instagram vs. Realität"-Vergleich

Mit dem Smartphone fangen Urlauber weltweit ihre Erinnerungen ein. Wer auch die Öffentlichkeit am Abenteuer Reise teilhaben lassen will, postet das geschossene Urlaubsfoto auf Instagram. Doch da wird manchmal ganz schön getrickst, damit das Bild den gewünschten Wow-Effekt erhält.

Auf dem linken Foto posiert eine blonde Frau vor der Christisstatue. Rechts stehen viele Leute davor und posieren einzeln.

Für Instagram werden geschickt Fotos gemacht, die die Realität optimieren

Was macht das perfekte Urlaubsfoto aus? Ein wunderschöner Ort, Sonnenschein, ein tolles Outfit und natürlich: keine fremden Menschen im Hintergrund! Doch vor allem bei beliebten Urlaubszielen ist das meistens gar nicht so einfach. Da muss man für das perfekte Bild schon mal ein wenig nachhelfen, damit es auf Instagram viele Likes bekommt. Sehen Sie hier, wie manche Instagrammer mit Filtern, Posen und geschickten Blickwinkeln die Realität ein wenig korrigieren.

Pyramiden von Gizeh, Ägypten

 

Während es in Ägypten hoch und weit hinaus geht, tauchen die nächsten Fotos in ein anderes Element ein: in das Meer und seine farbenfrohe Pracht. Wie farbenfroh es wirklich ist, hängt wohl auch von der Intensität der Bildbearbeitung ab.

Great Barrier Reef, Australien

 

Zurück vom Ende der Welt ins heimische Deutschland. Auch in der Hauptstadt wird fleißig geknipst und bearbeitet. Da sieht das berühmteste Tor Deutschlands doch gleich noch ein bisschen pompöser aus.

Brandenburger Tor, Berlin

 

Das magische Indien, ein Land der Extreme – entweder Traum oder Albtraum. Das wird auch bei diesen beiden Bildern klar. Die pure Freiheit versus "Nicht für Klaustrophobiker geeignet".

Taj Mahal, Indien

 

Bella Italia! Pizza, Pasta e Amore – und ein berühmter schiefer Turm. Touristen lieben es, sich auf Fotos gegen den Turm zu lehnen oder so zu tun, als sei er die Eiscreme auf einer Waffel. Zahlreich strömen sie der lustigen Bilder wegen nach Pisa.

Schiefer Turm von Pisa, Italien

 

Es wird behauptet, dass die Chinesische Mauer das einzige Bauwerk sei, das man aus dem Weltall sehen kann – und sie gehört zu den sieben Weltwundern der heutigen Welt.

Chinesische Mauer

 

Italien verdient hier eine weitere Erwähnung, denn Venedig stellt durch seine Bauweise einfach eine Ausnahme dar. Die Stadt verlangt jetzt sogar Eintrittspreise für Tagestouristen. Durch die engen Gassen schleusen sich aberwitzig viele Menschen, bis sie endlich den Markusplatz erreichen. Doch einige Glückliche scheinen auch mal ein ruhiges Plätzchen zu finden.

Venedig, Italien

 

Die monumentale Christusstatue thront auf dem Corcovado und wacht über die Weltstadt Rio de Janeiro. Mit 38 Metern Höhe ist sie 55 Meter kleiner als die Freiheitsstatue in New York City – aber nicht weniger beliebt. 

Cristo Redentor, Brasilien

 

Luxuriös, und zwar zu Recht! Die griechische Insel Santorin ist einfach wunderschön. Selbst die unschönsten Fotos zeigen immer noch ein Paradies, aber manche Instagrammer wollen es noch schöner als die Realität – sie wollen Hyperrealität.

Santorin, Griechenland

 

 

Besonders interessant ist das Ganze, wenn man auf die Anzahl der Likes achtet, die die bearbeiteten Bilder bekommen …

Jorge González nackt bei Instagram – und die Promi-Damen laufen heiß
fis

Wissenscommunity