VG-Wort Pixel

Auf Facebook Bridezilla tobt: Wer keine 3000 Dollar für ihre Hochzeit ausgibt, wird entfreundet

Frau in Brautkleid mit Messer
Weil ihre Freunde keine 3000 Dollar für ihre Hochzeit ausgeben wollen, rastete eine Braut auf Facebook aus – schon wieder.
© brucejolley / Getty Images
Man würde meinen, dass es bei der Hochzeit um das geteilte Glück und die Liebe geht. Doch dieser Bridezilla ging es vor allem um ihren sauteuren Trip nach Thailand. Weil ihre Freunde den aber nicht bezahlen wollten, rastete sie auf Facebook aus. 

Erinnert ihr euch noch an die kanadische Braut, die so sauwütend auf ihre Freunde war, weil sie ihr nicht jeweils 1500 Dollar für ihre Traumhochzeit spendieren wollten? Und immer wenn man glaubt, schlimmer wirds nimmer, kommt eine andere Braut um die Ecke und legt noch eine Schippe drauf.

Ein Reddit-User teilte einen anonymisierten Facebook-Post, in dem sich eine Frau über ihre mäßig gut laufenden Hochzeitsvorbereitungen beschwert. Sie schreibt: "Wir haben unsere Freunde und Familie zu unserer Hochzeit in Thailand eingeladen und nur neun Menschen haben zugesagt?! Von 150?! Okay, scheint, als sei euch mein besonderer Tag keine 3000 Dollar wert. Ich würde das für euch bezahlen, aber egal."

Drei. Tausend. Dollar?!?!?!?!?!

Und dann sei es noch viel schlimmer gekommen. Immerhin habe sie ihre Hochzeit extra nach Hawaii verlegt, wo sie ganze 1000 Dollar weniger pro Gast kosten sollte (ganz kurz: das sind immer noch 2000 Dollar, um zu einer Hochzeit zu fliegen) – und dann hätten NOCH WENIGER Menschen zugesagt. Kann man sich gar nicht erklären, die Dame klingt doch wie eine total liebenswerte Freundin. Ähem.

Bridezilla droht mit bitteren Konsequenzen

"Ich bin versucht, einfach durchzubrennen und keinen von euch an unserem besonderen Tag teilhaben zu lassen", heißt es weiter. "Leute, ihr habt drei Tage, um auf unsere Einladung zu reagieren, oder wir löschen euch bei Facebook und ihr könnt gucken, wie ihr weiterhin an unserem Leben teilhaben wollt."

So viele Fragen: Wieso hält sie den Kontakt mit Freunden, die angeblich gut genug sind, um 3000 Dollar für ihre Hochzeit auszugeben, nur über Facebook? Und will man wirklich Menschen auf seiner Hochzeit haben, die man dazu gezwungen hat, zu kommen? Und meint sie es ernst, dass sie sich dann auch noch darüber aufregt, dass bislang nur die günstigen Geschenke von ihrer Hochzeitsliste verkauft wurden? Diesem Post nach zu urteilen, dürfte es sich bei den höherpreisigen Geschenken um Jet-Skis und sechsmonatige Kreuzfahrten handeln.

Auch die Reddit-User sind sich ziemlich sicher, dass der Trip die Investition nicht wert sein dürfte. Einer schreibt: "'wir löschen euch bei Facebook und ihr könnt gucken, wie ihr weiterhin an unserem Leben teilhaben wollt!' Oh nein – und alles, was ich haben werde, um mich zu trösten, sind meine 3000 Dollar." Höhöhö.

Um es kurz zu halten und uns eine weitere dieser Geschichten zu ersparen (auch wenn sie großen Spaß machen): Es sollte einfach niemals davon ausgegangen werden, dass jemand jede Menge Geld für deine Hochzeit übrig hat. Punkt.

jgs

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker