HOME

Scheinwelt Social Media: "Wieso mein Leben die Hölle ist": Youtuber trendet mit Video über Schulden

Der 22-jährige Gaming-Youtuber ViscaBarca behauptet, von seiner Schwester finanziell ruiniert worden zu sein und berichtet von seinem Leben hinter der Youtube-Fassade.

Youtuber sein klingt oft wie der absolute Traumberuf: Man macht, was einem Spaß bereitet, dreht darüber Videos und bekommt dafür noch viel Geld. Doch wie es hinter der Kamera wirklich aussieht, wenn es um Klickzahlen, Einfluss und Geldverdienen geht, bekommt der Zuschauer in den seltensten Fällen mit. Nun hat der 22-Jährige Anton Rinas, vor allem Gamern auch bekannt als ViscaBarca, damit gebrochen. In einem Video berichtet er über eine Stunde lang unter dem Titel "Wieso mein Leben die Hölle ist" von Schulden, Drogen und familiärem Zwist.

Schwester soll ihn in den Ruin getrieben haben

Mit über einer Million Followern auf seinem Kanal, der sich vorwiegend mit Gaming beschäftigt, gehört ViscaBarca zu den prominenteren deutschen Youtubern. Sein Clip führt mittlerweile sogar die deutschen Youtube-Trends an und hat zu zahlreichen Reaktionen andere Youtuber geführt. Auch Fans und Freunde des 22-Jährigen diskutieren die Geschichte tausendfach in den sozialen Netzwerken. Das dürfte auch daran liegen, dass Anton in seinem Video einerseits über seine Einnahmen und auch horrenden Ausgaben spricht, und andererseits berichtet, von seiner Schwester und deren Ehemann ruiniert worden zu sein – diese hätten über Jahre von ihm Geld erhalten und ihn damit in den Ruin getrieben.

Die Beziehung zu seiner Schwester ist damit nicht das erste Mal Thema in den sozialen Netzwerken. Denn ein Video von ihm erregte vor einigen Jahren große Aufmerksamkeit. Dort stellte Anton seine Schwester der Follower-Gemeinde vor – und das auf wenig geschwisterlich und sehr sexualisierte und klischeebehaftete Weise. Auch wenn das Video mittlerweile offline ist, luden andere Youtuber den Clip auf anderen Videoplattformen hoch und kommentierten mit Titeln wie "Gone Sexual, gone Incest". Auch dieses öffentliche Shaming habe ihn fertig gemacht, berichtet ViscaBarca.

Scheinwelt Social Media

Nun ist ein Video-Geständnis bei Youtubern nicht ganz ungewöhnlich, selbst wenn es in der Gaming-Szene, in der ViscaBarca unterwegs ist, deutlich seltener vorkommen mag als bei Lifestyle oder Sport-Youtubern. Doch hier berichtet ein gerade einmal 22-Jähriger davon, wie er offensichtlich von Erfolg, Geld, der Steuererklärung und auch vermeintlichen wohlmeinenden Vertrauten überfordert war.

Als ViscaBarca begann Anton 2013 mit Youtube. Zuerst war es nur ein Hobby, später konnte er damit seinen Lebensunterhalt verdienen. Damals sei er 17 Jahre alt gewesen und habe nur sehr wenige Bezugspersonen gehabt, berichtet er im Video. Daher habe er seiner Schwester und seinem Schwager vertraut, auch als diese ihn immer wieder um Geld baten. Solange, bis seine Konten gepfändet waren und noch darüber hinaus. Er sei zu gutmütig und naiv gewesen, um seiner Schwester die Leihgabe zu verwehren.

Mittlerweile will er sich von seinem familiären Umfeld und den Drogen losgesagt haben und versucht seine Schuldenproblematik zu lösen. Er wolle sich ändern und mehr auf Youtube konzentrieren, beteuert er. Die Reaktionen auf sein Video, zu dem ihm sein Freund und Youtube-Kollege "Scorpion" geraten hat, sind durchweg positiv und mit guten Wünschen versehen. Doch das Video von ViscaBarca macht erneut das Gap zwischen medialer Inszenierung in den Sozialen Netzwerken und der Wirklichkeit dahinter deutlich und zeigt, inwieweit junge Menschen vor und hinter der Kamera ohne genügend Aufklärung und Unterstützung einer Scheinwelt erliegen.

"Sugar Daddys" statt Schulden: Diese Studentin bekommt ihr Leben von reichen, alten Männern bezahlt
lau
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg