HOME

Tierquälerei in Griechenland: Eselreit-Verbot für übergewichtige Touristen

Eselreiten sei ein "original griechisches Erlebnis". Doch Tierschützer prangerten den qualvollen Umgang mit den Tieren in Griechenland an. Mit einem neuen Gesetz will die Regierung nun Touristen zum Umdenken bringen. Nur inwieweit hilft es den Tieren tatsächlich?

Griechenland: Eselreit-Verbot für übergewichtige Touristen

Ein Bild, das man in Zukunft in Griechenland nicht mehr sehen wird: Dort wurde nun ein Gesetz beschlossen, dass es Menschen untersagt, die mehr als 100 Kilo wiegen, auf Eseln zu reiten.

Die griechisches Insel Santorin im August dieses Jahres. Ein weißes Maultier steht völlig erschöpft an einer Felswand. Es sucht Schutz vor der elenden Mittagssonne. Seinen anderen Artgenossen geht es kaum besser. Sichtlich ausgelaugt stehen sie an eine Mauer festgemacht in Reih und Glied. Ihre Beine sind von offenen Wunden, die von Fliegen übersät sind, geziert. Es sind jene schockierenden Bilder, die die Tierschützer-Organisation Peta veröffentlichte. Sie zeigen, welche Qualen Esel und Maultiere im Namen des Tourismus auf der griechischen Insel erleiden.

Schon seit Jahren klagen Tierschutz-Organisationen deshalb, die Tiere müssten zu lange arbeiten, bekämen zu wenig zu fressen und zu trinken, seien zu lange der sengenden Sonne ausgesetzt – und müssten zu schwere Touristen tragen. Das hat nun auch das griechische Landwirtschaftsministerium erkannt und will den Vierbeinern mit einem neuen Gesetz helfen. "Die Tiere dürfen nicht mit übermäßigem Gewicht belastet werden. Die Last darf 100 Kilogramm oder ein Fünftel des Körpergewichts nicht übersteigen", heißt es nun in der Richtlinie des Ministeriums für den Gebrauch "pferdeähnlicher Tiere". Zudem müssen die Tiere in einem guten gesundheitlichen Zustand sein, um als Arbeitstiere eingesetzt zu werden. Doch inwieweit hilft dieses neue Gesetz wirklich?

Esel in Griechenland

Diese Bilder von der griechischen Insel Santorin veröffentlichte Peta Deutschland im Sommer dieses Jahres

Griechenland: Peta hält neues Gesetz für Augenwischerei

Tierschutz-Organisation Peta Deutschland bemängelt NEON gegenüber die neuen Richtlinien. Es handle sich hierbei lediglich um Augenwischerei, so Peta. "Gewichtskontrollen sind keine Lösung, auch deshalb, weil bisherige Tierschutzgesetze, die die Esel schützen sollten, auf der Insel nicht geahndet oder eingehalten werden." Tierfreunden empfiehlt Peta deshalb, "dringend Abstand von Touristenattraktionen mit Tieren" zu nehmen.

Die Organisation hat im September 2018 eine neue Kampagne zu den sogenannten Eseltaxis auf Santorin gestartet. Um das Leid der Tiere zu beenden, fordert der Tierschutzverein die Errichtung einer Auffangstation. Dort sollen verletzte und schwangere Tiere durch Veterinärmediziner versorgt werden. Es scheint auf Santorin also noch einiges zu tun zu sein. 

Ägypten: Ist dieses Zebra eigentlich ein angemalter Esel?
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg