VG-Wort Pixel

Nordafrikanische Flüchtlinge Nur wenige wollen nach Deutschland


In den vergangenen Wochen haben nur wenige Flüchtlinge aus Nordafrika versucht, nach Deutschland einzureisen.

An der Grenze zu Österreich wurden seit dem 18. April 36 Tunesier registriert, die mit Reisedokumenten aus Italien nach Deutschland einreisen wollten, wie ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch in Berlin sagte. 19 von ihnen sei die Einreise gestattet worden, weil sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügten. Die anderen seien an die deutschen Behörden übergeben oder zurückgeschickt worden.

Die Regierung in Rom hatte per Dekret die Visavergabe an tausende Tunesier erlaubt, die nach den politischen Umwälzungen in ihrem Heimatland auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa geflohen waren.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker