HOME

Pro Bahn gibt Politik Mitschuld an Winterproblemen der Bahn

An den momentanen Störungen bei der Deutschen Bahn aufgrund des Winterwetters trägt nach Ansicht des Fahrgastverbandes Pro Bahn die Politik eine Mitschuld.

An den momentanen Störungen bei der Deutschen Bahn aufgrund des Winterwetters trägt nach Ansicht des Fahrgastverbandes Pro Bahn die Politik eine Mitschuld. "Die Probleme bei der Bahn sind hausgemacht und werden insbesondere von der Politik bestimmt", sagte Pro-Bahn-Sprecher Matthias Oomen am Montag dem Nachrichtensender n-tv. Zwar sei der frühe, kalte und schneereiche Winter an sich ein Problem, aber "die Politik investiert zu wenig in eine zuverlässige Schiene", kritisierte Oomen. Der Staat als Eigentümer der Deutschen Bahn setze den Konzern "unter hohen Renditedruck und das Ganze führt zu den Problemen, die wir heute haben".

AFP / AFP