VG-Wort Pixel

Streben keine Einführung des Euro an


Der tschechische Präsident Vaclav Klaus hat bekräftigt, dass sein Land vorerst nicht an der Einführung des Euro interessiert sei.

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus hat bekräftigt, dass sein Land vorerst nicht an der Einführung des Euro interessiert sei. Tschechien habe es damit nicht eilig, sagte Klaus am Montag nach einem Gespräch mit Bundespräsident Christian Wulff in der tschechischen Hauptstadt Prag. Dies sei die vorherrschende Meinung in seinem Land, hob der Präsident hervor. Vor allem angesichts der Krise des Euro gebe es "keine faktisch existierende Gruppe" in Tschechien, die dafür sei. Zugleich betonte der Präsident, er empfinde "keine Freude" angesichts der aktuellen Vorgänge in Irland. "Wir haben eine sehr enge Anbindung an Deutschland und die Euro-Zone, jedes Problem dort wird auch zu unserem."

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker