Schließen
Menü
Panther

2-Takt Motoröl

Mein Vater hatte einige DKW Autos, alles 2-Takter, mein einziges Moped 2-Takter, meine erste Vespa 2-Takter.
Damals musste man noch das Öl in das Benzin mischen. Meine neue Vespa hat einen Motoröl-Tank, aus dem das Öl in den Motor eingespritzt wird.
Bisher war das Öl immer gelb.
Nun habe ich »Castrol Activ 2T Jaso FC« und das ist rot.
Weshalb ist das Öl rot?
Frage Nummer 3000063882

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (7)
bh_roth
2-Takt Öl gibt es in unterschiedlichen Farben.
Es gibt es in verschiedenen Variationen. Häufig ist es rot. Viele sind auch gelb oder etwas bräunlich. Es gibt aber auch ausgefallene Farben wie zum Beispiel grün.
Die Farbe hat keinen Einfluss auf die Qualität, die Sorte oder die Leistung des Öls. Der Zweck der Einfärbung liegt einfach und allein darin, dass man erkennen kann, wenn 2-Takt-Öl in Benzin gemischt ist, das dann ebenfalls diese Farbe annimt.
Das Öl für meinen Außenborder, den ich noch bis vor 5 Jahren hatte, war fast schwarz. Die Mischung 1:100. Trotzdem hat das ausgereicht, das Gemisch schwarz zu machen.
Panther
Danke, bh_roth,
endlich mal wieder eine fachkundige Antwort.
Für mich war Zweitakt-Öl immer gelb. Nun ist es rot. Auch gut. Hat mich nur gewundert.
Ist das grüne etwa von BP?

Aber nun lauert in mir doch gleich wieder eine alte Frage:
Auto- und Motorradreifen werden doch überwiegend aus Rohöl hergestellt. Und dann mit Ruß schwarz gefärbt.
Wenn man Motoröl grün oder rot färben kann, weshalb dann nicht Reifen?

Meine Vespa ist italienisch feuerrot, da würden sich doch rote Reifen anbieten. Rote Farbe, rotes Öl, rote Reifen!

Mamma mia.
Panther
ing793,
danke für deine sachdienliche Antwort.
Panther
bh_roth,
das erste Auto, das mein Vater hatte, war ein DKW Meisterklasse als Kombi mit Holzaufbau hinten.
Wenn ich mich recht erinnere, war es ein 3-Zylinder mit 700ccm.
Das Mischungsverhältnis war 1:25, also 1 Liter Öl auf 25 Liter Benzin, und das Ding hat geschluckt!

Wenn mein Vater im Winter mit vollem Choke die Rötelkiste zum Anspringen überlistete, war die Luft der ganzen Straße schwarz.
Die anderen Zweitakter, die ich hatte, waren im Gemisch 1:50, und dein Motorboot schon 1:100.

Wenn ich schrieb, die Farbe des Öls war Gelb, dann stimmt das nicht. Es sah gelb aus wie Honig, aber total transparent, das Benzin nahm damit keine andere Farbe an.

Wieviel Öl die Vespa verbrennt, weiß ich nicht. Das sind zwei verschiedene Tanks. Es ist nicht viel, aber stinkt immer noch.
Oh Goldene Jugend!

Wo ich gerade Zeit habe und ich mich mit dir gern unterhalte, welches Boot hattest du denn und welchen Motor?
Wir haben hier bei Wisemans Ferry am Hawkesbury River einmal im Jahr ein Boot Rennen, unlimited capacity. Würde dir so etwas zusagen?

Meine Frau sagte: »The skill is to buy the fasted boat«.

Stimmt das?
bh_roth
Mein Boot war ein Sportboot, 4,5 Meter lang, 4-Sitzer, mit Fernbedienung für Ruder und Motor. Der Motor war ein 45-PS-Chrysler, 2-Takter. Der extra Tank reichte für 5 Stunden Fahrt, mit 2/3 Gas. Habe das Boot incl. Trailer gekauft, als ich an der Cote d'Azur wohnte. Konnte damals mit dem Trailer ins Meer fahren (über eine Rampe), bis das Boot aufschwamm, und dann ging es ab. Der Motor reichte, dass das Boot mit 2 Personen ins Gleiten kam, und war Wasserski-tauglich.
Als ich dann aus Frankreich wegzog, stand das Boot nur noch in der Gegend herum. Auf den Seen in der Nähe durfte ich mit dem 2-Takter nicht fahren, und so habe ich es verkauft.
.
Ich würde mir schon mal ein Bootsrennen ansehen. Fahren eher nicht. Und kaufen.... na ja, dafür fehlt mir das nötige Kleingeld.
Musca
so viele Fragen. Das mit der Farbe des Öl´s scheint geklärt zu sein.
Aber gibt es heute noch neue 2-Takt Vespa´s ?? Ok, vielleicht ist es eine gebrauchte mit "Getrenntschmierung", ein gutes und zuverlässiges System bei älteren Vespen.
Zur Farbauswahl: Willst Du wirklich so in der Gegend herumfahren, und jeder hält Dich für Elton John auf einer Promotiontour ? Was Deine Frau angeht: the skill is to construct and/ or drive the fasted boat.
Panther
Musca,
die erste Vespa, die ich vor 35 Jahren in Deutschland gekauft hatte – PX-200 – hatte einen 2-Takt Motor mit 200ccm. Da musste man das Öl noch in das Benzin mischen.
Ich nahm die Vespa mit nach Australien … hihihi .. das wird rayer nun natürlich bezweifeln, nur Alitalia konnte oder wollte das. Es war sehr teuer, weil ich den Platz über dem Fahrzeug mit bezahlen musste. Sonst hätte ich sie in eine Kiste packen müssen.

Meine jetzige Vespa – PX-150 – ist 3 Jahre alt. Sie hat 150ccm aber mehr PS als die alte. Das Motoröl wird aus einem 1,7 Liter Tank eingespritzt. Es wird auf Deutsch wohl so heißen, wie du es beschrieben hast.

Sie sieht genauso aus, wie die alte. Ich kann mir vorstellen, dass jemand bei Piaggio die alten Werkzeuge aus einer verstaubten Halle heraus gekramt hat und nun fröhlich pfeifend täglich eine Vespa herstellt, denn es gibt nicht viele Menschen auf der Welt, die ein solches Stück Nostalgia haben wollen.

Und dann auch noch mit Handschaltung.

Die größte Neuerung ist die Scheibenbremse vorn, denn die Trommel, welche die PX-200 vorn hatte, oder noch hat, kann man nicht wirklich als Bremse bezeichnen.

Wenn du dir eine PX-150 kaufen möchtest, sei nicht überrascht, dass sie dreimal so teuer ist wie ein 50ccm Scooter mit Automatik.

Viele Grüße
Paul