HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 24206 dor034

Bei mir im Garten gehen Schmetterlingsblüten immer ein. Was mache ich falsch, oder sind die so anspruchsvoll?

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
antwortomat
Was für 'ne Pflanze ist das?
hphersel
Es gibt verschiedene umgangssprachlich so genannte "Schmetterlingsblüten", daher ist es schwer, hier eine pauschale Antwort zu geben. hast Du noch den lateinischen Namen oder wenigstens ein Bild?
Wir haben bei uns im Garten einen Schmetterlingsflieder. Der sah vor ein paar Jahren auch "fertig" aus, da habe ich ihn aus purer Verzweiflung hemmungslos zurückgeschnitten. Und im nächsten Jahr war er wieder "voll da". Vielleicht hilft das bei Deinen Pflanzen ja auch...
antwortomat
@hphersel: bei Schmetterlingsflieder wirkt Zurückschneiden Wunder. Aber, GANZ WICHTIG, erst im Frühjar zurückschneiden, nicht im Herbst, dann geht er ziemlich sicher kaputt!
lvonnenito91
Sie sind ein wenig pflegeaufwendig. Im Sommer müssen sie feucht gehalten werden und einmal in der Woche gedüngt werden. Außerdem sollte der Standort sehr sonnig und vor allen Dingen windgeschützt sein. Wichtig ist es auch, das Du die verblühten Knospen regelmäßig entfernst. dann bilden sich wieder neue Knospen und Du hast lange Freude daran.
Bärb Myre
Ich habe Ginster und den Blauregen (Wisteria) im Garten und die blühen problemlos. Du musst darauf achten, dass Deine Schmetterlingsblütler sonnig und auf kalkarmen Böden stehen. Sie sind etwas frostempfindlich und mögen keine Staunässe. Wenn Du düngst, dann einen kalkfreien Dünger nehmen.
Eliminator
Meinst Du Blumen aus der Gattung der Schmetterlingsblütler wie etwa Wicken, Blauregen oder Hülsenfrüchte? Gießt Du sie vielleicht zu viel oder verwendest viel stickstoffhaltigen Dünger? Das wäre fatal, weil diese Pflanzengattung selbst Stickstoff bildet. Deswegen werden etwa Lupinen oder Luzerne auch zur Gründüngung verwendet.
feinbein0815
Buddeleia, der Schnmetterlingsflieder, ist sehr empfindlich bei Frost. Hat er sich voll zurückgezogen macht ihm das nichts aus, sollte er zwischenzeitlich schon mal wieder angetrieben haben, kann ein einziger Nachtfrost ihm den Garaus machen.
Lara78
Hallo zusammen,

also, wir hatten auch schon einmal einen Schmetterlingsflieder im Garten. Und der hat auch leichten Frost gut überstanden. Aber ich wäre da schon vorsichtig und würde diese Pflanze, wenn ich sie noch einmal in den Garten setze, doch eher in einer geschützten Ecke pflanzen.