Schließen
Menü
rucardo

Brennstäbe i.Katastrophenfall samt AKW nicht völlig überfluten?

Weshalb sind AKW nicht so gebaut dass Brennstäbe im Katastrophenfall bei Ausfall der Wasserleitungen evtl. samt AKW völlig überflutet werden können?
Frage Nummer 16346

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (12)
MaG666
Also mal ehrlich: Hälst du dich wirklich für schlauer als sämtliche Nuklear-Wissenschaftler und AKW-Ingenieure dieser Welt? Wenn das die Lösung solcher Probleme wäre, würde man doch die AKW´s so bauen! Da sie aber nicht so gebaut sind, ist das anscheinend nicht die Lösung. Warum das so ist, können dir mit Sicherheit oben erwähnte Wissenschaftler und Ingenieure sagen.
Clemens1964
@tkkg: das stimmt so leider nicht ganz. GAU ist stufe 5 und 6. super-gau stufe 7.
SchlawinerWitzel
@Clemens: grammatikalisch ist das Blödsinn. UNd nur weil Medien und Politiker und ein Bundesministerium Dummsinn daher reden, muss man nicht alles nachplappern. Das Größte ist und bleibt das Größte, sonst wäre es nicht das Größte.
Ich empfehle: Wolfgang Schneider: Deutsch für Profis.
Highspeed
Das Problem ist, dass es nicht reicht die Brennstäbe einfach mal zu tauchen, sie müssen ständig gekühlt werden. Die haben so viel Energie, dass sie jedes "Becken" in kurzer Zeit verdampfen würden.
Für alle die Ines noch nicht kennen hier klicken.
MaG666
@Schlawiner: Wie wär es wenn du dich einfach mal informieren würdest. EIn GAU ist der größte anzunehmende Unfall. Die Betonung liegt hier auf "anzunehmende". Das sind alle denkbaren Unfälle, die ein AKW aushalten muss, ohne dass es zu einer großen Katastrophe, sprich Austritt einer grösseren Menge Radioaktivität kommt. Ein Super-Gau ist per Definititon ein Unfall, der bei der Planung des AKW´s nicht kalkulierbar war und auf den die Sicherheit des AKW´s nicht ausgelegt war. Nachzulesen hier:
SchlawinerWitzel
Ich hab mich schlau gemacht, aber bestimmt nicht bei dem Blockwartverein Wikipedia. Es gibt deutlich bessere Quellen, von denen ich weiss wer sie geschrieben hat und wie vertrauenswürdig das ist. Ich empfehle die Bücher von Wolf Schneider als Anfang.
Highspeed
Ach, kennt der sich mit Atomkraftwerken aus?
MaG666
@Schlawiner: Dann nenne uns doch mal bitte einer deiner Quellen, in denen explizit beschrieben steht, dass "Super-GAU" kein Fachbegriff ist.
lysosom
@TKKG

Du hast aber die verlinkte Seite hoffentlich selbst gelesen? Den da ist der Begriff Super GAU auch erwähnt, Mister.

Es gibt einen Definitionsunterschied zwischen GAU und SuperGAU, also mein Freund, mach dich mal superSCHLAU ;)
Highspeed
Ich sehe das so:
Da es einen Unterschied zwischen dem größten anzunehmenden Unfall und dem größten tatsächlichen Unfall gibt, gibt es auch einen Unterschied zwischen einem GAU und einem Super-Gau.
Rein Logisch betrachtet gibt es den natürlich nicht, aber wir sind hier auch nicht auf Vulkan.
Life long and propser.
Howie112
Leute streitet euch nicht.
Es steht doch alles schon da geschrieben.
Ein GAU ist (wie bereits festgestellt) der größte ANZUNEHMENDE Unfall.
Nicht der größte MÖGLICHE Unfall. (GMU ?)
Ein sogenannter "SuperGAU" ist eben ein Unfall mit einer größeren Schadenslage als überhaupt anzunehmen war. ;-)
Können wir uns darauf einigen?

Das zb ein 20 000-Tonnen-Asteroid auf einen Reaktor knallt ist nicht anzunehmen.
Wenn es passiert sind die Auswirkungen dann der GMU.
Ist anscheinend den Dinos auch ohne Kernkraft auch schon mal passiert.


Übrigens: Nur weil etwas nicht amtlich definiert ist heißt es nicht, das es das nicht gibt.
Manchmal werden sogar die schnellen Ämter und Ministerien von der Ereignissen überholt. ;-)

Zurück zur Ursprungsfrage:
Überleg mal, was mit den ganzen Stromleitungen, elektrisch betriebenen Kühlpumpen, Sensoren, usw passiert, wenn die gesammte Anlage geflutet wird.