HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 37107 LukaKrausej1988

Die USA Einreise soll ja so kompliziert sein. Auf was muss ich mich da einstellen?

Antworten (6)
Alex64
Auf intelligente Fragen wie "Sind oder waren Sie jemals Mitglied einer terroristischen Vereinigung?" und eventuell einen Kurzurlaub auf Kuba.
bh_roth
Einstellen musst du dich vor allem auf eine fremde Sprache und Währung. Die bei der Immigration sprechen einfach kein Deutsch und bezahlen kannst du nicht mit Euro!
Die Einreise ist nicht kompliziert. Du füllst schon im Flugzeug oder auf dem Schiff ein Formular aus, in dem du Fragen wahrheitsgemäß beantwortest, gibst die Adresse deiner ersten Übernachtung an, den Grund deiner Reise, und schon kannst du passieren.
Behrjoe
Du musst schon vor dem Abflug daheim am PC viele Fragen beantworten und abspeichern. Sonst kommst Du gar nicht ins Flugzeug. Außerden musst Du 1 Stunde vor der üblichen Einloggzeit am Flughafen sein. Von wegen im Flugzeug einen Zettel ausfüllen. Habe eine Bekannte, die häufig in die USA fliegt, und einen amerikanischen Schwager.
serefine
Kommt drauf an was für Daten übers Internet von dir geammelt wurden.
MalteBU
Wichtig ist, dass man sich vorab eine Einreisebewilligung vom zuständigen Home Office besorgt, diese darf nicht älter als zwei Wochen sein, kann dann aber zwei Jahre lang für mehrere Einreisen benutzt werden. Wird keine Bewilligung erteilt, dann muss man sich um ein Visum bemühen. Alle Fragen werden vor dem Abflug gestellt.
Melissa Schulte
Naja, wenn dein Heimatland Mitglied des sogenannten Visa-Waiver-Programms ist, kannst du für bis zu 90 Tage im Land bleiben ohne dafür eigens ein Visum beantragen zu müssen. Vor und nach dem Flug bist du verpflichtet, deine persönlichen Daten mehrmals preiszugeben - tust du das nicht, dann gibts Probleme. Was die Stempel anbelangt, so führt das maximal zu einigen Zusatzfragen.