Schließen
Menü
Gast

Ekel vor Kakerlaken

Warum lösen Kakerlaken bei Menschen so einen großen Ekel aus?
Frage Nummer 99406

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (11)
bh_roth
Tun sie gar nicht. Und schmecken sogar- nach Hühnchen
Amos
Weil sie optisch nicht ansprechend sind, zum Ungeziefer zählen und m. W. auch Krankheiten übertragen können. Habe früher mal im Nachtdienst in einem alten Krankenhaus von 1880 Jagd auf die Viecher gemacht: 50 bis 60 habe ich da mit Insektenspray schon erlegt! Die saßen in den alten Böden und kamen nachts raus, mit der Taschenlampe angeleuchtet und schon war es passiert.
Gast
Ich hatte heute Nacht eine Gottesanbeterin im Zimmer. Auch diese Insekten lösen bei vielen Menschen Angst oder Ekel aus.
Ich hab sie nach einiger Zeit herumflattern auf meine Hand nehmen können. Zwischendurch haben wir uns dabei mal in die Augen geschaut. Sie hat den Kopf interessiert in meine Richtung gedreht, und die Fangarme abwehrbereit hoch gehalten, da ich aber keine Bewegeung gemacht habe, die sie als Angriff interpretieren konnte, ist sie dann mal einfach durchs Fenster weg geflogen.
Man sollte seine Phobien einfach mal in den Griff bekommen, was mir bei Kakerlaken sogar noch recht leicht fällt, bei Arachnoiden ab einer bestimmten Grösse habe allerdings auch ich erhebliche Probleme.
Amos
Früher hatte ich auch Gottesanbeterinnen in meinem Schlafzimmer. Vorbei!
Amos
Habe *fg* und ;-) vergessen.
elfigy
Ich ekle mich davor nicht. Ich habe phantastische Exemplare in den Südstaaten der USA gesehen. Richtige Prachtkerle. In der Dusche saß eine, die hätte man fast schon als Mitbewohner bezeichnen können. Kakerlaken werden die Menschen überleben.
Opal
Mir ist in Indien mal nen 10cm Koloss übers Bein gelaufen
Opal
Ich kann bei "Leerer Stuhl" nicht mehr antworten, Nee Elfy, das ist nicht Bahndamm dritter Schnitt. Ich durfte die Qualität schon testen und.... Ist total in Ordnung.
Machtnix53
Der Grund für den Ekel ist hauptsächlich der Körperbau der Tiere, der sich strukturell deutlich von den Säugetieren unterscheidet und deshalb vom Gehirn als fremd eingestuft wird. Das Ekelgefühl bewirkt ein instinktives Fernbleiben und dient im Prinzip nur dem Selbstschutz.
SternMauiLev
An machtnix54: Richtig und als Ergänzung darf angemerkt werden, dass wir Menschen entwicklungsgeschichtlich, Tiere, welche in unsere Körperöffnungen gelangen könnten, fürchten und abwehren.
MUPFT
Der Reflex des Ekels ist auch darin begründet, dass es sich bei Kakerlaken um potenzielle Krankheitsüberträger handelt, die Parasiten und Keime verbreiten. Weiterhin kommen Kakerlaken vorwiegend an unhygienischen Orten vor und ihre Ausscheidungen können Ekzeme und Asthma hervorrufen. Zusammengenommen sind diese Eigenschaften für den Schutzreflex des Ekels verantwortlich.