HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 7823 dark

Erfahrungen? Amerikanisches Autoradio umbauen auf Stereo mp3 Player Anschluß, Ipod, UKW FM Radio

Hallo,
ich habe einen alten Ford Mustang mit einem original amerikanischen Autoradio. Leider kann ich damit nicht´s empfangen, das liegt wahrscheinlich an den verschiedenen Frequenzbändern in den USA zu Deutschland oder es ist defekt. Ich habe diese Seite gefunden:

Die Fragen: Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Was spricht dafür und was dagegen? Vielen Dank

Antworten (6)
Highspeed
Am Frequenzband liegt es definitiv nicht. Die Abweichungen sind laut Wikipedia unerheblich. Geh mit dem Radio mal zu einen alten Radio- und Fernsehtechniker.
Für mich sieht das ibäh-zeugs so aus, als ob die einfach 'ne Blende vor irgend ein Radio pappen. Nicht gut.
mmarkus
Wenn Dein altes Teil tatsächlich FM/UKW kann (war nicht immer sebstverständlich, in den USA schon gar nicht), dann sollte es auch in .de 'was empfangen können. Schwieriger dürfte es sein, 8-Spur-Kassetten zu kriegen :-)
Von dem angezeigten 'Umbau' halte ich nichts - einfach ein Radio/MP3-Player hinter die Blende des alten Radios geklemmt, ohne Rücksicht auf Ästhetik. Dann schon eher ein aktuelles Becker Mexico, da passt dann wenigstens die Optik.
Dein altes Teil so umzubauen, daß Design und Funktion (soweit sinnvoll - siehe 8-Spur-Kassetten) erhalten bleiben, sollte möglich sein, ist halt etwas mehr Aufwand.
netter_fahrer
Schauen Sie mal in die Anzeigenseiten einer Oldtimerzeitschrift - da inserieren auch immer wieder Betriebe, die sich um alte Autoradios kümmern. Dann mal bei einem anrufen, die können Ihnen sicher mehr sagen!
dark
Danke für die verschiedenen Meinungen. Eine Kontaktaufnahme mit dem Anbieter und eine fachlich Kompetente Antwort hat folgendes ergeben: Es erfolgt ein aufwendiger Umbau auf neuste Technik mit modernsten Komponeneten. Die alte Technik wird zurückgebaut und eine kräftige Stereo Endstufe, ein RDS FM Stereo Radio und ein mp3-Player Anschluß (3,5mm Klinke) werden installiert. Das Display wird dabei dezent hinter die original Blende gesetzt um die Optik zu wahren. gesteuert werden die Funktionen mit einer Fernbedienung.
Klingt genau so, wie ich es mir vorgestellt habe: alte original Optik-neue Technik. Und wenn ich mir die Seite anschaue sieht doch alles sehr seriös aus. Wenn ich demnächst in der Nähe bin, schau ich mir dieses Radio dort mal an.
rheinsch
Eine praktikable Möglichkeit stellen auf sog. FM-Transmitter dar. Die im Laden erhältlichen sind mittlerweile legal und übertragen den Ton eines Zuspielers (z.B. MP3-Player oder Handy) drahtlos an nahezu jedes Autoradio, auch an das alte, originale. Für den iPod z.B. gibt es einen speziellen Adapter im Apple-Design. Der MP3-Player kann dann unauffällig untergebracht werden oder sogar in der Tasche bleiben. Das schon genannte Becker Mexiko erfreut sich in der Oltimer-Szene einer nicht unbegründeten Beliebtheit und ist sicher professioneller als ein "Umbau".
hphersel
das ist zwar schon ein uralter Thread, aber das Problem ist ebenso alt:
In Amiland haben wir weite leere Räume. Um dort radio empfangen zu können, muss das SENDEsignal sehr stark sein. Folglich müssen amerikanische Radios nicht so empfindlich sein wie die hier: US-Radios haben schlicht und einfach nicht die Empfangsleistung, die nötig wäre, um die hier in Europa deutlich schwächeren (!) Signale zu empfangen.