Schließen
Menü
Anja B

Fragen über Fragen

1. Es ist Kroatiens Küste, die zum Risikogebiet gehört!!

2. Wo gibt es eine Auswertung von den 42 % der Getesteten!????

3. Was ist mit Deutschland?? Die überfüllten Strände, Städte usw.!!!
Frage Nummer 3000202870

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Cheru
Das sind nur zwei Fragen. Aber da ist sie wieder: die 42!
wokk
Deine Tasten für ? und ! klemmen.
ingSND
Ich war an der deutschen (Nordsee-)Küste. Der 7-Tage-Wert in dem Landkreis war "Null" und blieb es während des gesamten Urlaubes.
Ich verstehe ja, dass manche Kroatienurlauber sauer sind - dann hätten sie sich aber vor Ort anders verhalten müssen, die hohen Zahlen haben schon ihren Grund.
Skorti
Erst in Corona-Zeiten unbedingt ins Ausland fahren und sich anschließend aufregen, weil es Nachteile hat.
1. Auch wenn es keine Frage ist, sondern Ausdruck der eigenen Probleme: Wenn du nachweisen kannst, dass du dich in deinem Urlaub der Küste nie auf weniger als 50 KM genähert hast, gibt es vielleicht für dich eine Ausnahmeregelung. Aber in Kroatien (vielleicht hauptsächlich an der Küste) gibt es zu hohe Coronazahlen, da nicht festzustellen ist, wer sich wo in Kroatien aufgehalten hat, gilt das Risikogebiet für alle.
2. Frag mal beim RKI nach. Die machen so was.
3. Überfüllung allein macht noch kein Risikogebiet.
ingSND
Werte Anja, es geht nicht um Tests, es geht um festgestellte Infektionen.

Von den nachweislich Infizierten des Monats August haben sich nach Auswertung des RKI 42% ihre Infektion im Ausland eingefangen, dabei die mit Abstand meisten im Kosovo, in Kroatien und in der Türkei.
Während sich aber die Infizierten aus der Türkei über alle Altersgruppen verteilen, was auf Ansteckung im Familienumfeld hindeutet, sind bei den Infizierten aus Kroatien die 20-29-jährigen weitaus überrepräsentiert. Das deutet auf Partytourismus hin. Man muss nicht vor Ort gewesen sein, um zu ahnen, wie das abläuft.
Villeicht warst Du in einem ruhigen Kaff und fühlst Dich zu Unrecht gegängelt - sei versichert, die Zahlen zeigen etwas anderes und die Infektionszahlen gerade bei Kroatienrückkehrern sind hochdynamisch (50/Woche Anfang August, 1000/Woche Ende August).