HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 19086 Franz Schwarz

Habt Ihr originelle Tipps für die Rücklagenbildung?

Antworten (4)
TechnoMarc
Günstig ist es, wenn Du regelmäßig im Monat eine bestimmte Summe auf ein anderes Konto oder Sparbuch überweist. Im Notfall kannst Du dann jederzeit auf die Summe zurückgreifen. Sparvertäge über einen gewissen Zeitraum sind auch nicht schlecht. Oder Du sparst in einen sicheren Fonds. Dann hast Du meist auch eine gute Verzinsung - keine originellen, dafür aber effektive TIpps.
ucaschreib13890
Originell oder nicht, wichtig ist, das es funktioniert. Also: Tagesgeldkonten sind nicht schlecht, weil das Geld verfügbar ist, Aktien bringen am meisten Rendite, sind aber mit Risiken verbunden, Riesterrenten werden staatlich gefördert, Immobilien können ggf. selbst genutzt werden.
Elias Schumacher
Ich probiere gerade einige skurrile Möglichkeiten dafür aus. Konventionell würde ich in nachwachsende Rohstoffe investieren, und zwar in Holz und in Windkraft. Darüber hinaus sollten in Zukunft Seniorenheime boomen. Und etwas unkonventioneller wären dagegen Fonds, mit mehr Risiko, kann aber auch Spaß machen.
spock1975
Wie wäre es mit Konservenbüchsen für schlechte Zeiten, Milchpulver, Wasser etc? Oder eher für den Feinschmecker, Weinflaschen aus Bordeaux (die man wirklich als Geldanlage kaufen kann) und wenn der Bordeaux lecker und teuer ist, kann man ihn verkaufen/verkosten?