Schließen
Menü
Silk_lang1987

Ich beabsichtige ein Haus zu kaufen. Welche Nebenkosten beim Hauskauf kommen auf mich zu?

Frage Nummer 6298

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Blaue_Fee
Viele: Zunächst einmal Notargebühren und Grunderwerbs-Steuer. Wenn du das Haus über einen Makler kaufst, hält der auch die Hand auf. Wenn due Pech hast, auch noch Reparaturkosten...
Ina79
Da ist zum einen bürokratischer Aufwand zu tätigen, also sind gegebenenfalls - kommt auf deine genauen Umstände an - Gebühren zu bezahlen. DAnn brauchst du vielleicht einen Notar, der deinen Besitz schätzt und evtl archiviert. Sachverständige, zB für Wärmedämmung, könntest du auch noch brauchen.
arbraha23
Rechne mit ungefähr 15% des Hauspreises als zusätzliche Kosten. Wenn ein Makler das Haus vermittelt hat, fallen erstmal die Maklergebühren an. Auf jeden Fall fallen die Notarkosten (für die beglaubigte Urkunde), die Kosten für den Grundbucheintrag und die Grunderwerbssteuer (Finanzamt) an.
Hausinspektor
Die Nebenkosten beim Hauskauf sind folgende:

1. evtl. Maklercourtage von 3,57 bis 7,14% je nach Region
2. Grunderwerbsteuer: 3,5% und in Hamburg und Berlin 4,5%
3. Notargebühren:ca. 1,5%
4. evtl. Gutachterkosten
Hier gibt es weitere Informationen: Tipps zum Immobilienkauf
bouncy13
Nebenkosten beim Hauskauf:

1. Grunderwerbsteuer: z.B. in Bayern 3,5 %

2. Maklergebühr: je nach Land - in vielen Ländern liegt der Käuferanteil an der Maklercourtage bei 3,57 %. In einigen Ländern (z.B. Hessen) beträgt die Maklerprovision jedoch 5,95 % (kein Verkäuferanteil).

3. Notarkosten: Eintragung Eigentümer, Grundschuld, Beglaubigung KV, etc.

4. Grundbuchkosten: Kosten Grundbuchamt

Zur ersten Orientierung kann man von folgender Formel ausgehen: Grunderwerbsteur (Steuersatz) + Maklerprovision für das jeweilige Land + Notar- und Grundbuchkosten (ca. 1,5 %). Z.B. in Bayern: 3,5 % + 3,57 % (Maklerprovision inkl. MwSt) + 1,5 % = 8,57 %

Manchmal kann man die Bemessungsgrundlage senken, indem Einrichtungsgegenstände getrennt vom Kaufvertrag (Kaufpreis) erfasst werden.

Hier sind weitere Informationen zum Thema Kaufnebenkosten.